was ist ein escape room

Was ist ein Escape Room? Hier findest du alle Antworten!

165 Aufrufe

Was ist ein Escape Room?

Escape Rooms sind seit 2013 auch in Deutschland bekannt geworden und sind in den letzten Jahren immer mehr in Mode gekommen. Doch was ist ein Escape Room eigentlich? In diesem Artikel findest du die Antwort auf diese und noch viele weitere Fragen rund um Escape Rooms.

Ein Escape Room oder Live Escape Game oder auch Fluchtraum genannt ist ein Spiel, bei dem eine Gruppe von Leuten in einer vorgegebenen Zeit verschiedene Rätsel lösen muss, um am Ende eine bestimmte Mission abzuschließen.

In diesem Artikel erkläre ich dir genau, wie ein Escape Room funktioniert, woher der Begriff kommt und wo du Escape Rooms spielen kannst.

Falls du mich noch nicht kennst, mein Name ist Jan und ich berichte hier auf lebegeil.de seit 2014 über Escape Rooms und andere spannende Freizeitaktivitäten und Erlebnisse.

Um den Blog aufrecht zu erhalten, benötige ich kurz deine Unterstützung. Indem du mir auf YouTube und auf Instagram folgst, kannst du mich enorm unterstützen.

Ich sage jetzt schon mal Danke für deine Hilfe und wünsche dir viel Spaß beim Artikel „Was ist ein Escape Room?“

Was ist ein Escape Room – das Spielprinzip

Als Escape Room wird meist die Mission bezeichnet, die man bei einem Escape Room Anbieter spielen kann. Die Anbieter von Escape Rooms haben in der Regel verschiedene Missionen, zwischen denen man als Spieler wählen kann.

Besuche ich z.B. den Escape Room Anbieter Exit in Berlin, habe ich dort die Wahl zwischen Missionen wie einem Gefängnisausbruch, einer Flucht aus der Nervenheilanstalt oder einer Mission zur Rettung der Menschheit.

Die meisten Anbieter haben mindestens 2-3 verschiedene Missionen zur Auswahl, teilweise gibt es aber auch mehr Missionen.

Los geht es mit dem Briefing

Jeder Escape Room beginnt mit einem Missionsbriefing, bei dem vom Spielleiter der Hintergrund der Mission erklärt wird und das Team auf das Spiel vorbereitet wird.

Die Teamgröße bei einem Escape Room ist meist zwischen 2 und 8 Personen. Wie du die optimale Teamgröße wählst, erfährst du in meinen Escape Room Tipps

Nach dem Briefing werden die Spieler in den eigentlichen Escape Room begleitet und beginnen mit dem Spiel. Jetzt wird die Zeit gestartet und eine Countdown-Uhr beginnt. 

In den meisten Escape Rooms in Deutschland gibt es ein Zeitlimit von 60 Minuten. Ich habe aber auch schon Escape Rooms mit 45 Minuten oder sogar 75 Minuten gespielt.

Das Escape Room Spiel beginnt

escape room countdown

Sobald die Uhr läuft, beginnt das Team damit, seine Mission zu lösen. Jeder Escape Room funktioniert anders, darum ist es schwierig hier, allgemein zu erklären, wie das Ganze abläuft.

Normalerweise beginnt das Team damit, nach Hinweisen zu suchen, um die Mission zu lösen. Die Teammitglieder suchen also nach Zahlencodes, versteckten Schlüsseln, Knöpfen, geheimnisvollen Botschaften oder sonstigen Hinweisen, die für den nächsten Schritt erforderlichen sein könnten.

Jede Aktion in einem Escape Room löst ein bestimmtes Geschehnis aus, damit das Team im Spiel weitermachen kann. Beispielsweise öffnet sich eine Tür, hinter der dann weitere Hinweise versteckt sind.

Was passiert, wenn man nicht weiterkommt?

affe was ist ein escape room frage

Jeder Escape Room hat eine unterschiedliche Schwierigkeitsstufe. Ich hatte schon Escape Rooms, die ich innerhalb von 20 Minuten ohne jegliche Hilfe durchgespielt habe.

Doch in den meisten Fällen stößt man dann doch mal auf Rätsel, die man nicht lösen kann und ohne deren Lösung man nicht weiterkommt.

Dafür gibt es den Game Master(Spielleiter). Dieser beobachtet das spielende Team ständig mithilfe von Kameras im Raum und gibt hilfreiche Tipps, wenn es nötig ist.

Dabei kann entweder das Team selber einen Tipp anfordern oder der Game Master erkennt, dass das Team Hilfe benötigt und gibt von sich aus einen Tipp.

Die Tipps in Escape Rooms können auf verschiedene Arten zum Team gelangen. Sehr häufig werden Funkgeräte zur Kommunikation genutzt. Manchmal genügt auch ein Blick in die Kamera und man kommuniziert mit dem Game Master über Lautsprecher und Mikrofon.

Andere Möglichkeiten sind Hilfestellungen, die bereits zuvor aufgenommen worden sind und dann komplett als Teil des Spielgeschehens eingeblendet werden, sodass kein Bruch der Geschichte entsteht. Manche Anbieter arbeiten auch mit Monitoren oder werfen Zettel durch einen Schlitz, auf denen ein Hinweis aufgemalt ist.

Mission Completed – so endet der Escape Room

was ist ein escape room berlin the room schnappschuss

Werden alle Rätsel und Aufgaben im Raum gelöst, so ist die Escape Room Mission geschafft. Meist öffnet sich dann eine letzte Türe und man befindet sich wieder in Freiheit.

Der Spielleiter stoppt die Zeit und stellt fest, ob es einen neuen Rekord gab.

Im Anschluss werden dann noch Teamfotos gemacht, die meist mitten im Escape Room geschossen werden. Die Teams können sich manchmal an den Gegenständen bedienen, die im Escape Room rumliegen.

So enstehen dann z. B. solche Schnappschüsse.

Die Enstehung der Escape Rooms

Ursprünglich waren Escape Rooms Computerspiele, sogannte Point and Click Adventures.

Die meisten Spiele werden in der Egoperspektive gespielt und fordern vom Spieler Geduld, Ausdauer, Geschicklichkeit und logisches Denken. Der Ort ist meist ein Raum, der mindestens eine verschlossene Türe besitzt und einige Gegenstände sowie versteckte Lösungshinweise bereithält. Der Spieler muss die im Raum befindlichen Objekte mit der Computermaus zunächst anvisieren (= Point) und dann anklicken (= Click), um mit diesen Objekten zu interagieren. Dazu gehört beispielsweise das Verknüpfen von Gegenständen und Objekten, um neue Objekte und Hinweise zu bekommen. Oftmals müssen auch die Hinweise richtig interpretiert oder Rätsel gelöst werden, um an erforderliche Codes oder Passwörter zu gelangen.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/EscapeGame#LiveEscapeGames

Im Jahr 2007 gab es dann das erste Live Escape Game in Japan, bei dem das Prinzip des Computerspiels in die reale Welt übertragen wurde. In den nächsten Jahren sind immer mehr solcher Spiele entstanden und die Welle ist dann über Russland und Ungarn nach Europa geschwappt.

In Deutschland gab es mit Hint Quest im Jahr 2013 den ersten Escape Room Anbieter. Danach folgten Anbieter wie Parapark und Exit.

In den kommenden Jahren ist der Escape Room Trend nahezu explodiert und es entstanden hunderte neue Escape Rooms in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Ich habe in Warschau meinen ersten Escape Room gespielt und kurz darauf dann auch bei EXIT in Berlin. Mittlerweile habe ich mehr als 70 Escape Rooms gespielt und bin absolut süchtig nach diesen Spielen geworden.

Wie ist ein Escape Room aufgebaut?

Foto: The Room Berlin

Ein Escape Room kann aus einem oder mehreren Räumen bestehen. Die Spiele mit nur einem Raum bestehen meist aus sehr vielen kleinen Rätseln und es gibt oft viele Schlüssel zu finden und Zahlen- oder Buchstabenschlösser zu knacken.

Escape Rooms die aus mehreren Räumen bestehen sind meist komplexer und schwieriger zu lösen. Durch geheime Hebel, Knöpfe oder durch die Eingabe von Codes öffnen sich weitere Türen, durch die man dann zu den nächsten Räumen Zutritt erhält.

Escape Rooms sind immer mit einem bestimmten Thema dekoriert. Eine Gefängnis-Mission spielt sich zum Beispiel in einem Escape Room ab, der wie eine Gefängniszelle aufgebaut ist.

Je realitätsgetreuer die Räume gestaltet sind, desto besser ist die Spielerfahrung. 

Ich habe in Escape Rooms schon alles erlebt. Einige Anbieter haben lieblos einen kleinen Raum mit ein paar Rätseln hingeklatscht und andere wiederum haben von vorne bis hinten eine komplette Geschichte erzählt und ein unglaublich realistisches Escape Room Adventure aufgebaut.

Bei einem Anbieter wurden wir z. B. auf dem Hinterhof eines alten Fabrikgebäudes von einer Schauspielerin in Empfang genommen und befanden uns so mitten im Spielgeschehen. 

Selbst die Hinweise während des Spiels wurden so angepasst, dass sie ein Teil des Spiels waren und uns in keiner Sekunde gestört oder unterbrochen haben.

Was passiert, wenn man einen Escape Room nicht schafft?

was ist ein escape room nicht geschaft

Auch wenn man noch so gut ist, kann es immer mal passieren, dass man einen Escape Room nicht schafft. Meist fehlen nur noch wenige Schritte bis zur Lösung aber die Zeit ist bereits abgelaufen.

Bei vielen Anbietern hat man die Möglichkeit, das Spiel noch zuende zu machen, der Raum wird aber trotzdem als „nicht geschafft“ beendet.

Manche Anbieter erklären am Ende, welche Schritte noch zur richtigen Lösung gefehlt hätten.

Es gibt aber auch Escape Rooms, die die Lösung am Ende offen lassen. Das Team müsste also erneut spielen, um das Ende des Spiels zu erleben.

Welches sind die besten Escape Rooms?

Es ist schwierig zu sagen, welches die besten Escape Rooms sind. Die Bewertungen auf TripAdvisor, Google und sogar hier auf lebegeil sind immer subjektiv und das Erlebnis hat auch viel damit zu tun, wie dein Team an diesem Tag drauf ist und ob ihr die Rätsel lösen könnt.

Auf TripAdvisor macht es Sinn, einige Bewertungen durchzulesen und dann für sich zu entscheiden, welchen Raum man spielen möchte. Meist liegen die Bewertungen hier nämlich zwischen 4,5 und 5, was einen Vergleich sehr schwierig macht.

Häufig bewerten auch Erstspieler einen Raum viel besser als Spieler, die schon mehrere Escape Rooms gemacht haben und daher einen besseren Vergleich haben.

Einen tollen Job, was das Vergleichen und Bewerten von Escape Rooms angeht, machen die Jungs von escaperoomers

Die besten Escape Rooms der Welt, von echten Profi-Spielern bewertet, findest du beim Top Escape Rooms Project. Hier sind zum Beispiel die Spiele von Skurillum in Hamburg und The Room in Berlin ganz weit oben vertreten.

Bei The Room habe ich schon selber einige Escape Rooms gespielt und kann die gute Qualität der Räume nur bestätigen.

Wo kann ich einen Escape Room spielen?

Escape Rooms gibt es mittlerweile in fast allen deutschen Städten. Hier findest du eine Website mit einer relativ kompletten Übersicht der Escape Rooms in Deutschland.

Ob hier alle drauf sind, kann ich dir nicht genau sagen, denn es kommen laufend neue Escape Rooms dazu.

Alle Escape Rooms, die ich schon getestet habe, findest du hier in meinem Escape Room Archiv.

Eine Liste mit den besten Escape Rooms in Berlin findest du hier und hier kannst du die Escape Room Anbieter in München nachlesen.

Gibt es auch Escape Rooms für Zuhause?

Aus dem Escape Room Trend haben sich auch Escape Rooms als Brettspiele für Zuhause entwickelt. Auch hier gibt es inzwischen ein riesiges Angebot.

Die ersten Escape Room Spiele für Zuhause sind vom Kosmos Verlag erschienen. Die Spiele gibt es schon für unter 10,- € zu kaufen*. 

Auch von anderen Herstellern* gibt es Escape Room Games für Zuhause. 

Mit meinen Freunden habe ich selber schon viele solcher Escape Room Brettspiele gemacht und es war immer ein Riesen Spaß. Oft gibt es sogar eine zugehörige App zum Download, welche zum Stoppen der Zeit dient und sogar Hintergrundmusik zur Verfügung stellt.

Auch Hinweise werden bei vielen „Heim Escape Games“ über die zugehörige App gegeben.

Egal, ob du einen Escape Room Zuhause oder bei einem Escape Room Anbieter spielst, du wirst auf jeden Fall deinen Spaß haben. Damit du und dein Team die besten Gewinnchancen habt, empfehle ich dir mein Video mit den 10 besten Escape Room Tipps, welches ich zusammen mit Dennis, dem Inhaber von Team Escape Dresden aufgenommen habe.

Was ist ein Escape Room – 10 Tipps für jeden Rätselknacker

Was ist ein Escape Room – die häufigsten Fragen

Was ist ein Escape Room?

Ein Escape Room ist ein Abenteuerspiel, bei dem ein Team aus mehreren Personen in einer vorgegebenen Zeit eine bestimmte Mission lösen muss. Dafür müssen verschiedene Aufgaben bewältigt werden.

Wie funktioniert ein Escape Room?

Ein Escape Room funktioniert wie ein Computerspiel, welches ins echte Leben übertragen wurde. Es müssen Logikrätsel, gelöst werden und Gegenstände gesucht und miteinander kombiniert werden, um letztendlich zur eigentlichen Lösung zu kommen.

Welche Escape Room Missionen gibt es?

Es gibt viele Szenarien, die in einem Escape Room bewältigt werden müssen. Die Klassiker sind Gefängnisausbrüche, das Entschärfen von Bomben und das Überführen von Serienkillern.

Was kostet ein Escape Room?

Die Kosten für einen Escape Room hängen sehr vom Ort, Anbieter und der Gruppengröße ab. Pro Person kann es schon bei 15,- € losgehen. Je größer die Gruppe, desto günstiger wird das Spiel pro Person.

Wie viele Spieler können einen Escape Room spielen?

Dein Team sollte mindestens aus zwei Personen bestehen. Das Maximum liegt bei den meisten Anbietern zwischen 5 und 8 Personen – je nach Größe und Beschaffenheit des Raums.

Woher kommen Escape Rooms?

Escape Rooms sind im Jahr 2007 in Japan entstanden. Der Trend ist dann im Jahr 2013 über Russland und Ungarn nach Europa gekommen.

Welches ist der beste Escape Room?

Laut der Website Top Escape Rooms Project ist der aktuell beste Escape Room der Welt die Mission „Geisterjäger Ernie Hudson“ bei Skurrilum in Hamburg.

Das könnte dich auch interessieren

Kommentar hinterlassen

*Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Diese Website benutzt Cookies von Google Analytics, um dir eine bessere Nutzererfahrung zu bieten. Bitte klicke auf den Button, um zuzustimmen. Ja, einverstanden Detaillierte Datenschutzinfos