Abenteuerurlaub – So buchst du deine perfekte Erlebnisreise | Der ultimative Guide

2

Du reist gerne und möchtest deine Reisen mit Sport, Action und Abenteuern verbinden? Dann bist du hier genau richtig.

Ich zeige dir in diesem Artikel, wie du den perfekten Abenteuerurlaub buchst und organisierst, egal, ob du lieber surfst, wanderst oder snowboardest – ich helfe dir beim Finden des perfekten Reiseziels und zeige dir, welche Möglichkeiten dir beim Buchen deiner persönlichen Erlebnisreise zur Verfügung stehen und wie du dabei Geld sparen kannst.

Anzeige

1. Wähle ein Abenteuer
2. Wähle eine Destination
3. Wähle den perfekten Reisetyp
3.1 Organisierte Reise
3.2 Selber organisieren
4. 10 praktische Spartipps für den Abenteuerurlaub

Am besten du fügst den Artikel direkt deiner Lesezeichenleiste hinzu. Immer wenn du einen Abenteuerurlaub buchen möchtest, kannst du auf meine Tipps zurückgreifen.

1. Wähle ein Abenteuer für deine Reise

Kayak fahren Urlaub

Bevor du deinen Abenteuerurlaub buchst, musst du dich natürlich erst einmal entscheiden, wie die Reise aussehen soll und welche Aktivitäten du dort machen möchtest.

Stehst du eher auf Extremsport, möchtest du dich auf eine bestimmte Aktivität fokussieren oder möchtest du dich lieber vor Ort entscheiden, welche Abenteuer du erleben möchtest?

Wenn du z.B. ein Wintersportliebhaber bist, dann kommt für dich Surfen vielleicht gar nicht in Frage und du möchtest deinen zweiwöchigen Abenteuerurlaub nur mit Snowboarden verbringen.

Vielleicht möchtest du aber auch andere Wintersportarten ausprobieren und dich nicht nur aufs Snowboarden fokussieren.

Oder bist du vielleicht ein Wassersportfan, der gerne tauchen geht oder sich reißende Flüsse hinunterstürzt?

Es gibt viele Möglichkeiten unvergessliche Abenteuer auf einer Reise zu erleben. Ich habe hier mal eine Liste mit den gängigsten Aktivitäten für eine Erlebnisreise zusammengestellt.

Am besten, du suchst dir deine fünf Lieblingsaktivitäten aus und schreibst sie dir auf.

Wintersportarten

  • Snowboarden
  • Skifahren
  • Heli Skiing / Heli Snowboarding
  • Snowkiting
  • Husky-Schlittentour
  • Schneemobil-Tour
  • Gletscherwanderung
  • Schneeschuhwanderung
  • Eisklettern
  • Bobfahren / Zipfelbobbing
  • Wok Fahren
  • Snowbike Fahren / Snowracer Fahren
  • Schneegolf
  • Airboarding
  • Skeleton Fahren
  • Skispringen
  • Ice Cross Downhill
  • Eislaufen
  • Eisangeln

Adrenalin-Aktivitäten

  • Bungee Jumping
  • Giant Swing
  • Fallschirmspringen
  • Achterbahn Fahren
  • Baseflying
  • Slacklining
  • Cliff Diving
  • Base Jumping
  • Wingsuit Flying
  • Tubing
  • Zorbing
  • Ziplining / Flying Fox

Outdoor-Sport und Naturerlebnisse

  • Canyoning
  • Wandern / Trekking
  • E-Bike Tour
  • Quad Fahren
  • Mountainbiking
  • Klettern
  • Bouldern
  • Motocross

Wassersportarten

  • Surfen
  • Cave Diving
  • Scuba Diving
  • Haitauchen
  • Mit Delfinen, Seelöwen, Walen, Haien schwimmen
  • Rafting
  • Wakeboarden
  • Kitesurfen
  • Wasser-Parks / Wasserrutschen
  • Wasserski
  • Segeln
  • Jetski Fahren

Da sind ein paar geile Sachen dabei, oder? Um ehrlich zu sein, würde ich am liebsten alles in meinen nächsten Abenteuerurlaub packen, aber solche Erlebnisse sind natürlich nicht immer ganz günstig.

Anzeige

Weiter unten habe ich ein für dich ein paar nützliche Spartipps zusammengestellt.

2. Wähle eine Destination für deinen Abenteuerurlaub

Weltkarte Destination

Jetzt hast du dich schon mal entschieden, welche Aktivitäten du bei deiner Erlebnisreise machen möchtest. Doch das Wichtigste ist natürlich das Reiseziel.

Ein Abenteuerurlaub ist erst dann perfekt, wenn du ein Reiseziel gefunden hast, das deine gewünschten Aktivitäten anbietet und auf das du richtig Bock hast.

Wenn auf deiner Liste jetzt fünf Wintersportarten stehen, dann brauchst du natürlich Schnee.

Hier musst du also auf die Jahreszeit deiner Reise gucken. Wenn du im deutschen Sommer verreisen möchtest, dann musst du dich wohl auf der Südhalbkugel umgucken, denn da ist zu der Zeit Winter.

Neuseeland eignet sich darum z.B. perfekt, um im August Snowboarden zu gehen. Außerdem ist Neuseeland das ganze Jahr über das Reiseziel schlechthin, wenn es um Abenteuer und Aktivitäten geht.

Ich war dort z.B. Bungee Jumpen und Fallschirmspringen. Außerdem kannst du dort fast alles machen, was das Adrenalinherz begehrt.

Weitere beliebte Ziele für den Abenteuerurlaub sind z.B. Kanada für sämtliche Outdoor-Sportarten, Australien und Bali zum Surfen oder Costa Rica zum Ziplinen und für Regenwald-Touren.

Anzeige

Aber auch in Europa findest du viele tolle Destinationen für deinen Abenteuerurlaub.

Gran Canaria ist das europäische Mekka für Mountainbiker auf Korsika findest du ausgezeichnete Canyoning-Spots und in Österreich findest du sogar einen eigenen Outdoor-Erlebnispark.

Tripadvisor hat eine tolle Liste mit den besten Destinationen für den Abenteuerurlaub zusammengestellt. Du kannst hier jeweils auswählen auf welchen Kontinent deine Erlebnisreise gehen soll.

Eine Übersicht mit den besten Wintersportdestinationen gibt es hier.

Außerdem empfehle ich dir eine Suche bei Tripadvisor. Gib einfach in das Suchfeld deine gewählte Aktivität ein klicke auf „Suchen“. So findest du direkt die perfekte Destination für deinen Abenteuerurlaub.

Suchfeld von TripAdvisor

Screenshot Tripadvisor

Jetzt haben wir ein Reiseziel für deine Erlebnisreise gefunden. Doch wie geht es nun weiter?

3. Wähle den perfekten Reisetyp für deinen Abenteuerurlaub

Frosch auf Reisen

Jetzt kommen wir zur Organisation und Buchung deiner Reise. Auch hier gibt es viele verschiedene Möglichkeiten. Du kannst jetzt für eine komplett organisierte Abenteuerreise entscheiden, in der alles mit drin ist (Flug, Unterkunft, Transport, Verpflegung, Aktivitäten,…).

Du kannst die Buchung aber auch selber in die Hand nehmen indem du selber nach dem günstigsten Flug suchst, dir die Unterkunft buchst und deine Erlebnis-Aktivitäten selber zusammenstellst.

Außerdem gibt es einen Mittelweg, bei dem du z.B. selber den Flug buchst und dann vor Ort an einer organisierten Tour teilnimmst.

Diese Möglichkeiten haben natürlich alle ihre Vor- und Nachteile. Welche Variante für die in Frage kommt, musst du letztendlich selber entscheiden.

Aber ich zeige dir anhand der nachfolgenden Punkte ein paar Beispiele, damit dir die Entscheidung leichter fällt.

3.1 Buche deinen Abenteuerurlaub fertig organisiert

koffer

Es gibt mittlerweile zahlreiche Anbieter, die komplette Erlebnisreisen zusammenstellen und dir ein fertig geschnürtes Paket für deinen Abenteuerurlaub präsentieren.

STA Travel – Abenteuerurlaub für junge Leute

STA Travel ist einer der größten Anbieter für Erlebnisreisen für junge Leute. Du kannst hier deine Reise nach Reiseziel, Reisetyp (Independent oder Reisegruppe), Reiseart (Camping, Komfort, etc.), Preis, Dauer und sogar Aktivitäten sortieren.

Aktivitaeten STA Travel

Screenshot STA Travel

Es gibt komplett organisierte Erlebnistrips* wie z.B. ein Costa Rica Kayaking Adventure, eine Thailand Hike, Bike & Kayak Reise oder einen Peru Multisport Trip mit verschiedenen Outdoor-Abenteuern wie Kayak-Fahren, Mountainbiken und Klettern.

Zu den Reisen wird dir auch der jeweilige Fitness-Faktor angezeigt und der Reisetyp.

Meist bist du bei STA-Travel in einer kleinen, angenehmen Reisegruppe unterwegs.

Außerdem hast du mit der Flugsuche* von STA Travel auch die Möglichkeit günstige Flüge mit Studentenrabatten zu bekommen.

Travador – Kurztrips und Wochenendreisen

Travador bietet unter anderem Erlebnisreisen zu Freizeitparks an. Meist sind dies Pakete mit Tageseintritt in den jeweiligen Freizeitpark, inkl. Übernachtung. Auf der Übersichtsseite wird, je nach derzeitigem Standort, die ungefähre Anreisezeit mit dem Auto angezeigt.

Wer einen kleinen Abenteuerurlaub innerhalb Deutschlands machen möchte, für den eignen sich die Pakete von Travador.

Auch für Sportfreaks gibt es bei Travador verschiedene Pakete. Es gibt hier aber keine Filtermöglichkeiten nach Aktivitäten.

Die Plattform basiert auf Deals und tagesaktuellen günstigen Angeboten, die teilweise sehr günstig sind. Es gibt z.B. Rafting-Trips nach Bayern, ein Rennwochenende am Nürburgring, eine Luxustour mit Sportwagenfahrt in Prag oder Aktivtage im Allgäu.

Hier lohnt es sich, immer mal wieder rein zu schauen und nach aktuellen Angeboten zu gucken. Wer nur ein paar Tage frei hat und auf seinen Abenteuerurlaub nicht verzichten kann, der findet hier gute Angebote.

Hip Trips – Erlebnisreisen Pakete

Hip Trips bietet, ähnlich wie experiencr fertig geschnürte Erlebnispakete. Du kannst hier z.B. ein Action-Wochenende in Berlin oder einen Auto-Erlebnisurlaub buchen.

Die meisten Reise-Pakete folgen einem bestimmten Motto, bzw. Thema und sind komplett danach ausgerichtet.

Auch viele Freizeitparks befinden sich im Angebot. Hierzu wird dann gleich ein passendes Paket mit Hotelübernachtung angeboten.

Mit diesem Gutscheincode erhältst du bei Hip Trips einen Rabatt von 20 EUR bei Buchungen ab 200 EUR und 50 EUR auf Buchungen ab 500 EUR.

20 EUR / 50 EUR Rabatt bei Hip Trips
REISE-GEIL-MIT-HIP-TRIPS (Achtung! nur max. 20 Gutscheine verfügbar)

JUST AWAY

JUST AWAY* bietet auch einige interessante Filtermöglichkeiten für Erlebnisreisen. Hier werden zwar auch Dinge wie Städtereisen und Kreuzfahrten angeboten, doch es gibt auch die Möglichkeit nach Reisen für Wintersportler, Aktive und Bergfreunde zu suchen.

Hier findet man z.B. Action-Reisen mit Paintball, verschiedene Skireisen oder Mountainbike-Reisen in Österreich oder in der Schweiz.

Es gibt sogar eine spezielle Sektion mit Erlebnisreisen für Männer. Hier wird z.B. Eishockey und Skifahren in Kanada oder eine Männertour mit Hot Rods in Berlin angeboten

DIAMIR Erlebnisreisen

DIAMIR konzentrierte sich ursprünglich auf Natur- und Kulturreisen, mittlerweile werden aber auch viele Erlebnisreisen angeboten. Der Veranstalter bietet auch Reisen zu sehr entlegenen Gegenden abseits des Massentourismus an und legt viel wert auf individuelle Erlebnisse.

Im Programm gibt es z.B. Klettertouren und Kletterkurse, Wanderreisen, Safaris und Naturbeobachtungsreisen sowie Fotoreisen.

Hier haben Outdoor-Liebhaber eine gute Anlaufstelle für die Buchung ihres Abenteuerurlaubs. Ich war mit DIAMIR auf einer Fotoreise in Namibia und hatte dort viele unglaubliche Momente. Wir haben in tollen Unterkünften übernachtet, hatten einen super Tourguide und das Essen war sehr lecker (seeeeeehr viel Fleisch).

DIAMIR eignet sich für fast alle Altersgruppen. Wenn man an einer Aktivreise teilnimmmt, sollte man aber ein gewisses Fitnesslevel haben. Die Anforderungen an die körperliche Fitness werden bei DIAMIR aber übersichtlich anhand einer Skala dargestellt.

Ein organisierter Abenteuerurlaub hat viele Vorteile aber bringt natürlich auch Nachteile mit sich.

Vorteile einer organisierten Erlebnisreise

  • Du hast keinen großen Orga-Aufwand: Meist sind die Pakete mit Unterkunft, Transport, Verpflegung und Aktivitäten schon komplett fertiggestellt. Du musst also nur das fertige Paket buchen und hast keinen zusätzlichen Aufwand. (Oft musst du die Anreise allerdings selber organisieren)
  • Oft günstige Paketpreise: Reiseveranstalter können oft günstige Preise erzielen, indem sie eine hohe Anzahl an Teilnehmern einbuchen.
  • Möglichkeit, einfach Leute kennenzulernen: Wenn du deinen Abenteuerurlaub mit einer Reisegruppe antrittst, kannst du so ganz einfach Leute kennenlernen, die sich auch in deiner Reisegruppe befinden. Leute die so eine Reise buchen, haben oft auch gleiche Interessen. Für Singles ist eine fertig organisierte Erlebnisreise also optimal.

Nachteile, wenn dein Abenteuerurlaub komplett organisiert ist

  • Du bist nicht so flexibel: Wenn du an einem Ort vielleicht ein paar Tage länger bleiben und dort mehrere Aktivitäten ausprobieren möchtest, ist das bei einer Pauschalreise meist nicht möglich. Du bist abhängig vom festen Plan des Reiseveranstalters. Wenn du eine Aktivität vielleicht gar nicht machen möchtest, musst du evtl. trotzdem dafür bezahlen.
  • Du musst mit deinen Mitreisenden klarkommen: Wenn du in einer Reisegruppe unterwegs bist, kann es natürlich auch vorkommen, dass in deiner Reisegruppe ein Idiot dabei ist, der dich die ganze Reise über nervt. Solchen Leuten kannst du natürlich nicht so einfach aus dem Weg gehen.

3.2 Abenteuerurlaub selber organisieren

Frau organisiert

Wenn du kein Fan von organisierten Reisen bist, kannst du die Planung natürlich auch komplett selber in die Hand nehmen.

Hier zeige ich dir, wie du in drei Schritten deinen individuellen Abenteuerurlaub selber organisierst und buchst.

Günstigen Flug suchen und buchen

Du hast dir schon dein bevorzugtes Reiseziel ausgesucht, dann gilt es jetzt, einen günstigen Flug dorthin zu finden.

Mein Lieblingstool, mit dem ich fast alle meine Flüge buche ist Skyscanner*.

Das Tool ist super, um die besten Flüge zu finden und mit anderen Flügen zu vergleichen. Zunächst gibst du deine Suchanfrage ganz normal über das Formular ein. Du kannst, wenn du beim Abflugort flexibel bist, auch nahegelegene Flughäfen mit in die Suche einbeziehen oder sogar alle Flughäfen in Deutschland.

Bei der Auswahl des Reisezeitraums hast du auch sehr viele Möglichkeiten, wenn du flexibel bist. So kannst du z.B. einen kompletten Monat durchsuchen oder den günstigsten Monat.

Die Ergebnisse lassen sich nun entweder in einem Kalender anzeigen oder in einem praktischen Diagramm, auf dem du genau siehst, wann der Flug am günstigsten ist.

Diagramm von Skyscanner

Screenshot Syscanner

Anschließend kannst du die Flüge noch nach der genauen Reisezeit und nach bestimmten Fluglininen filtern. Hast du einen relevanten Flug gefunden, wirst du zum Anbieter weitergeleitet und kannst dort direkt auf der Seite den Flug für deinen Abenteuerurlaub buchen.

Skyscanner bietet zusätzlich die Möglichkeit einen Preisalarm zu erstellen. Das bedeutet, dass du eine E-Mail bekommst, wenn sich die Preise deiner Wunschverbindung ändern oder wenn es einen besonders günstigen Preis gibt.

Wenn du innerhalb Deutschlands oder in naher Umgebung in Europa unterwegs bist, lohnt es sich viellicht auch mit der Bahn oder mit dem Bus zu fahren. GoEuro bietet einen praktischen Vergleich zwischen Bus, Bahn und Flug. So musst du nicht mehrere Websites gleichzeitig durchsuchen.

Unterkunft organisieren

Nach der Buchung deines Fluges benötigst du natürlich auch eine Unterkunft für deine Erlebnisreise. Hier kommt es darauf an, wie abenteuerlich du bist und was dein Budget hergibt.

Bei Skyscanner kannst du nicht nur nach Flügen suchen, sondern auch nach Hotels. Die Auflistung sieht ähnlich aus wie bei den Flügen. Nach erfolgter Suche kannst du nach verschiedenen Kriterien wie der Anzahl der Sterne oder dem Gesamtpreis filtern.

Wenn du in deinem Abenteuerurlaub gerne andere Leute kennenlernst, dann eignet sich am besten ein Hostel-Zimmer. Hier kommst du schnell mit anderen Leuten in Kontakt, mit denen du vielleicht auch zusammen einige deiner Aktivitäten durchführen kannst. Hostels sind ein super Ausgangspunkt für Abenteuertouren, denn dort treffen meist viele Abenteuerer zusammen.

Eine gute Website zum Buchen von Hostel-Zimmern ist Hostelbookers.

Magst du es noch ein wenig abenteuerlicher, dann ist Couchsurfing das Richtige für dich. Hier bieten Leute ihre Couch kostenlos zum Übernachten an. Als Gegenleistung kannst du z.B. mal etwas kochen oder ein deutsches Bierchen mitbringen.

Oft haben die „Locals“ natürlich auch super Insider-Tipps für deine Erlebnisreise, die du in einem Reiseführer vielleicht so nicht bekommen würdest.

In Los Angeles hat mich einmal ein Couchsurfer mit in den Six Flags Magic Mountain genommen. Er wusste genau, zu welcher Zeit man zu welcher Achterbahn gehen muss, um nicht lange warten zu müssen

Airbnb, Wimdu oder 9flats ist im Prinzip ähnlich wie Couchsurfing, nur dass du hier eine Wohnung oder ein Zimmer mietest und dafür bezahlst.

Hier hast du die Möglichkeit, günstiger als im Hotel unterzukommen und wohnst dabei wie ein Einheimischer.

Natürlich kannst du auf deine Abenteuerreise auch ein Zelt mitnehmen und Campen gehen, oder du mietest dir einen Camper und übernachtest darin. Viele Möglichkeiten zum Camping in Europa findest du hier.

Erlebnisse buchen

Das Wichtigste fehlt allerdings noch. Die Erlebnisse. Denn ohne Erlebnisse wäre dein Abenteuerurlaub ein stinknormaler Urlaub. In Deutschland, Österreich und der Schweiz kannst du die Erlebnisse über die bekannten Plattformen wie Jochen Schweizer*mydays*, oder Jollydays*buchen.

Es sind aber auch teilweise Erlebnisse aus den umliegenden Europäischen Ländern gelistet, sodass du auf diesen Seiten auf jeden Fall einmal schauen solltest.

Hier hast du viele Filtermöglichkeiten. Je nach dem, auf was du Bock hast. Du kannst z.B. Adrenalinaktivitäten suchen, die etwas mit Fliegen und Fallen zu tun haben.

Oder du filterst die Ergebnisse nach Wasser und Wind oder Motorsport.

Für Erlebnisse und Aktivitäten auf der ganzen Welt empfehle ich dir die Plattform Get Your Guide*. Hier werden zwar auch Aktivitäten wie Stadführungen, etc. angezeigt, du kannst nach der Suche aber einen Filter anwenden und dir z.B. nur die sportlichen Aktivitäten anzeigen lassen.

Falls du hier nicht fündig wirst, versuche mal Google anzuwerfen. Eine Suche nach z.B. „Outdoor activities + Zielort“ sollte dir weiterhelfen.

Wenn du gerne voraus planst, kannst du dir deine Aktivitäten so vor deiner Erlebnisreise bereits zusammenstellen. In vielen Fällen macht es aber auch Sinn, erst vor Ort zu buchen.

In den meisten Hostels liegen Broschüren und Flyer mit den besten Aktivitäten aus und auch in Hotels kann dir meist weitergeholfen werden.

In diesem Fall bleibt es dir überlassen, ob du lieber auf Nummer sicher gehst und deine Aktivitäten schon vor deiner Reise buchst und einplanst oder ob du dich lieber spontan vor Ort entscheidest.

Vorteile eines selber organisierten Abenteuerurlaubs

  • Du bist sehr flexibel, was Reisezeitraum, Flüge, Unterkunft und Erlebnisse angeht. Du kannst selber entscheiden, wann du fliegen möchtest, wo du übernachtest und wann du von einer Brücke springen möchtest.
  • Du lernst womöglich viele neue Leute kennen, wenn du in einem Hostel übernachtest oder bei einem Couchsurfing Host unterkommst, kannst dir aber auch mal Ruhe gönnen, wenn du gerade kein Bock auf andere Leute hast.
  • Du machst nur das, auf was du wirklich Lust hast. Wenn du z.B. keine Lust auf Canyoning hast, dann buchst du es einfach nicht, wenn du morgen Lust hast, aus einem Flugzeug zu springen, dann kannst du das spontan machen.

Nachteile, wenn du die Erlebnisreise selber organisierst

  • Du musst sehr viele Dinge beachten und koordinieren. Wenn du nicht so der Planungstyp bist, ist die Planung auf eigene Faust vielleicht keine so gute Idee.
  • Womöglich sind Erlebnisse etwas teurer, weil bei organisierten Touren häufig Gruppenrabatte angeboten werden, von denen du bei der Buchung auf eigene Faust nicht profitierst.
  • Wenn du in einem Hotel übernachtest und nicht mit einer Reisegruppe unterwegs bist oder ein einem Hostel schläfst, kann es schwierig sein, neue Leute kennenzulernen.

4. Zehn praktische Spartipps für deinen perfekten Abenteuerurlaub

Sparschwein

Ich habe dir schon gezeigt, wie deinen Abenteuerurlaub buchst und wie du Flüge, Unterkunft und Erlebnisse organisierst. Hier habe ich zehn kleine Spartipps für dich zusammengestellt, mit denen du noch ein paar Euro mehr einsparen kannst.

  1. Buche günstige Erlebnispakete. Häufig bieten Erlebnisanbieter Pakete an mit denen man viel Geld sparen kann. Wenn du z.B. Skydiving und Rafting gleichzeitig buchst, bekommst du evtl. einen vergünstigten Paketpreis. Frage bei der Buchung einfach mal nach, ob es so etwas gibt.
  2. Besorge dir einen internationalen Studentenausweis ISIC*. Damit bekommst du bei vielen Anbietern und in vielen Unterkünften Rabatte.
  3. Reise mit Handgepäck. Billigflüge sind meist noch billiger, wenn du nur mit Handgepäck unterwegs bist. Meist zahlst du hier nämlich für Aufgabegepäck extra. Wenn deine Erlebnisreise nur ein paar Tage dauert und du nicht viel zum Mitnehmen hast, solltest du darüber nachdenken.
  4. Hole dir eine gute Kreditkarte. Wenn du im Ausland unterwegs bist, hole dir eine Kreditkarte, mit der du überall auf der Welt kostenlos Geld abheben kannst. Ich benutze schon seit fünf Jahren die kostenlose Kreditkarte der DKB* und habe damit super Erfahrungen gemacht.
  5. Frage Einheimische. Frage Einheimische nach den besten Aktivitäten und nach Möglichkeiten Geld zu sparen. Vielleicht kostet das Tauchen beim Anbieter um die Ecke 20$ weniger. Beim Couchsurfing hast du natürlich gute Karten, wenn dein Host sich mit Freizeitaktivitäten auskennt.
  6. Achte regelmäßig auf Reisedeals. Auf Portalen wie urlaubsguru oder urlaubspiraten es immer super Angebote für Flüge und Unterkünfte.
  7. Sei flexibel. Wenn du mit den Reisedaten und beim Abflugort flexibel bist, kannst du besonders bei der Suche nach günstigen Flügen eine Menge Geld sparen.
  8. Nutze Couchsurfing. Hier musst du nichts für die Unterkunft bezahlen und lernst dabei noch super Leute kennen (meistens jedenfalls)
  9. Suche nach Gutscheincodes. Bevor du deine Flüge, Unterkunft oder Erlebnisse buchst, wirf mal die Google-Suche an. „Anbieter + Gutscheincode“. Vielleicht kannst du so ein paar Prozente herausholen
  10. Suche nach Erlebnisdeals. Auf Groupon gibt es immer wieder günstige Deals und tolle Angebote. Auch Jochen Schweizer, Mydays, usw. haben regelmäßig Deals. Abonniere die Newsletter der Anbieter oder schaue ab und zu mal auf Facebook vorbei.

An dieser Stelle hast du vielleicht schon deine ersten Planungen für deinen Abenteuerurlaub gemacht und springst schon bald von einer Brücke in Neuseeland, gehst surfen im Pazifik oder fährst in Abu Dabi die schnellste Achterbahn der Welt.

Ich hoffe, meine Tipps helfen dir dabei, deine perfekte Erlebnisreise zusammenzustellen. Falls du noch Fragen hast oder weitere Tipps brauchst, kannst du dich jederzeit bei mir melden.

Schreib mir einfach eine Mail an kontakt@lebegeil.de oder kontaktiere mich auf Facebook.

Und jetzt viel Spaß beim Abenteuerurlaub!

Lebe geil!

*Bei den Links auf dieser Seite handelt es sich teilweise um Affiliate-Links. Ich bekomme, wenn du eines der Erlebnisse kaufst eine kleine Provision. Über eine Unterstützung würde ich mich natürlich freuen. Am Preis ändert sich durch die Bestellung über den Link übrigens nichts.

Anzeige

Über den Autor

Ich bin Jan, lebe in Mexiko und liebe es, neue Dinge auszuprobieren. Meine Bucketlist ist voll und das Leben ist kurz. Ich schreibe auf lebegeil über die besten Freizeitaktivitäten, die extremsten Erlebnisse und die coolsten Erlebnisgeschenke.

2 Kommentare

  1. Pingback: Action Urlaub in Deutschland und Umgebung - Der Guide

  2. Pingback: Adventure-Blogger verraten ihre aufregendsten Erlebnisse

Antworten