Six Flags Magic Mountain: Achterbahnen bis zur Kotzgrenze

4

Hast du schon mal Adrenalin, Freude und Übelkeit gleichzeitig gespürt? Mir ging es so, als ich im Freizeitpark Six Flags Magic Mountain in Los Angeles fast alle 17 Achterbahnen des Parks an einem Tag gefahren bin.

Heute zeige ich dir, wie du dein Kotzlevel bis ans Limit bringst und dabei jede Menge Spaß haben kannst :)

Anzeige

Ich bin schon seit vielen Jahren ein riesiger Achterbahn-Fan und es stand schon immer auf meiner Bucket List, das „Thrill Capital of the World“ zu besuchen und dort alle Achterbahnen zu fahren.

Im Mai 2013 habe ich es endlich geschafft und nun erzähle ich dir, welche Achterbahnen in diesem Park für Übelkeit aber vor allem für Glücksgefühle sorgen.

Ich bin ganz alleine nach LA geflogen, habe aber auf couchsurfing einen Gleichgesinnten gefunden, der mich begleitet hat.

So konnte das Abenteuer beginnen.

Wir trafen uns schon um 8:00 Früh, um pünktlich zur Parköffnung da zu sein. Meine Begleitung hatte eine Saison-Karte für den Park und er stellte sich als der Six Flags Magic Mountain Experte schlechthin heraus :) Er wusste genau, wo wir starten mussten, um möglichst wenig anzustehen.

Die Achterbahnen in Six Flags Magic Mountain

Anstatt der Masse hinterher zu rennen, die natürlich erst zur Top-Achterbahn gelaufen ist, um diese als erstes zu fahren, sind wir gegen den Uhrzeigersinn gelaufen und haben gleich mit der höchsten Achterbahn des Parks angefangen:

Goliath. Es war immer noch früh am Morgen und ich war noch im Halbschlaf aber Goliath stellte sich als die beste Achterbahn zum Aufwachen und Aufwärmen heraus. Nachdem wir eine ganze Minute warten mussten, stiegen wir in den Wagen und wurden erst einmal den 72 Meter hohen Lifthügel hochgezogen. Die Aussicht dort oben raubt dir den Atem und schon bist du wach, atmest schneller und weißt, dass dich gleich eines der besten Gefühle überhaupt erwartet.

Jan vor Goliath

Der erste „Drop“ ist einfach nur geil und beschleunigt dich auf 137 km/h. Ich wurde also tatsächlich wach. Die Fahrt in Goliath dauert sagenhafte 3 Minuten, auf einer Strecke von mehr als 1,3 km. Ich glaube, die Typen die vor uns saßen lebten für Achterbahnen. Sie erzählten uns, dass sie um die ganze Welt gereist sind, nur um Achterbahn zu fahren. Außerdem sagten sie mir, dass sie neidisch auf uns Deutsche sind, weil wir die besten Achterbahnen haben.

WTF? Ich habe mein ganzes Leben darauf gewartet, endlich in den Six Flags Magic Mountain zu fahren und die Typen erzählen mir, dass die besten Achterbahnen in Deutschland stehen??? Aber wir werden noch sehen, ob ich ihre Meinung teile.

Nach Goliath waren wir immer noch ein wenig müde und dachten uns, ach was soll’s? Es sind noch so wenige Leute da, lass uns einfach noch mal fahren. Wir mussten nicht einmal anstehen für die zweite Fahrt auf Goliath.

Danach ging es zum nächsten Highlight: Colossus. Diese Holzachterbahn wurde 1978 gebaut und so fühlte sich die Fahrt auch an. Ich bin schon viele Achterbahnen gefahren, aber Colossus war anders. Es ist ein „Racing Roller Coaster“, das heißt die Achterbahn besteht aus zwei, parallel verlaufenden Schienen, auf der zwei Achterbahnzüge gegeneinander antreten können. Leider fuhr aber nur ein Zug an diesem Tag. Die Fahrt war zwar nicht extrem und man merkte kaum G-Kräfte aber darum geht es auch nicht bei Colossus.

Anzeige

Es ist das Gefühl der Nostalgie, das diese Achterbahn besonders macht. Die Fahrt ist so unruhig, dass es sich anfühlt, als würde gleich irgendetwas durchbrechen oder der Zug aus der Strecke fliegen. Manchmal denkst du auch, du wirst gleich geköpft, verlierst deinen Arm oder andere Körperteile. Aber das Gefühl ist einfach unbeschreiblich. Die Fahrt hat so einen Spaß gemacht, dass ich fast sagen möchte, dass Colossus meine Lieblings-Holzachterbahn ist.

Jetzt kam Scream. Scream ist eine Achterbahn ohne Boden mit sieben Inversionen. Ja, in dieser Achterbahn wird man sieben Mal auf den Kopf gestellt. Und ja, mein Magen hat sich bemerkbar gemacht. Bereits auf der dritten Achterbahn auf dem magischen Berg ist mir schlecht geworden. Mein Kotzlevel stieg direkt auf 6 (von 10) an.

Scream Achterbahn Looping

Mit so einem hohen Kotzlevel brauchte mein Magen erst einmal was zur Beruhigung. Ich bin also mit Lex Luthor Drop of Doom, dem höchsten Freefall-Tower der Welt gefahren. Schlappe 127 Meter wird man hier in die Höhe gezogen und dann fallen gelassen. Geiles Gefühl aber mein Kotzlevel war immer noch auf 6.

Als nächste Achterbahn wartete Batman The Ride auf uns. Ich bin schon viele Inverted Coasters gefahren und wusste, das bedeutet nichts Gutes für meinen Magen. Batman The Ride hat fünf Inversionen und die G-Kräfte sind einfach nur krank. Ich fühlte mich wie in einer Zentrifuge, wie in einem Training für Astronauten. Für einen kleinen Moment während der Fahrt dachte ich, dass ich in Ohnmacht falle. Kotzlevel 9 von 10. Zeit für eine Pause. Mein Begleiter konnte nicht genug bekommen und fuhr noch einmal.

Green Lantern war die Überraschung des Tages. Ich war noch nie auf so einer Achterbahn und die Fahrt hat sich auf jeden Fall gelohnt. Der Coaster ist einzigartig unter allen Achterbahnen in Six Flags Magic Mountain. Green Lantern ist ein „Zac Spin“-Coaster vom Hersteller Intamin und der Erste seiner Art in den USA. Es ist eine Achterbahn der vierten Dimension und die Wagen drehen die Besucher auf den Kopf.

Green Lantern StreckeSo variieren die Inversionen bei jeder Fahrt und jede Fahrt wird einzigartig. Mit ein paar „fülligen“ Mitfahrern auf der anderen Seite hat die Fahrt eine Menge Spaß gemacht und wir kamen kopfüber in der Station an. In diesem Video siehst du wie eine Fahrt auf Green Lantern abläuft. Wir mussten für die Achterbahn 20 Minuten anstehen, was bisher die längste Wartezeit an diesem Tag für uns war.

Die nächste Achterbahn war eine weitere Neuigkeit für mich. The Riddler’s Revenge’s ist eine Steh-Achterbahn. Hier fährst du 45 Meter in die Höhe und nach dem ersten Drop beschleunigst du auf 105 km/h. Es war schon ein cooles Gefühl, eine Achterbahn im Stehen zu fahren, aber weil wir schon einigermaßen aufgewärmt waren, hatte sich der Körper schon an das Adrenalin gewöhnt und der große Adrenalinkick blieb aus.

Ich weiß nicht, ob du das Gefühl kennst, aber wenn du schon ein paar Achterbahnen mit einem hohen Drop gefahren bist, dann fühlen sich die Achterbahnen, die später kommen nicht mehr so extrem an. Irgendwie ist das ein bisschen schade. Mein Kotzlevel war aber weiterhin ziemlich hoch. Adrenalin und Kotzlevel korrelieren also nicht zueinander.

Superman Escape From Krypton ist eine Achterbahn, die dir den Atem raubt. Das Ding schoss uns rückwärts innerhalb von sieben Sekunden von 0 auf 161 km/h ab und es wirkten Kräfte von bis zu 4,5 G, also das 4,5-Fache des eigenen Körpergewichts. Danach ging es senkrecht hoch und man war etwa sechs Sekunden lang schwerelos.

Anzeige

Dann ging es 100 Meter senkrecht nach unten und geradeaus zurück in die Station. Die Fahrt dauerte nur 28 Sekunden aber trotzdem war Superman Escape From Krypton bis jetzt mein absolutes Highlight. Das Gefühl, in dieser kurzen Zeit so dermaßen beschleunigt zu werden und das auch noch rückwärts war einfach der Hammer.

Es fühlt sich so unwirklich an und dein Adrenalinlevel schießt so in die Höhe. Es fuhr leider nur ein Wagen, deshalb mussten wir fast eine halbe Stunde anstehen. Aber das war eine halbe Stunde, die sich gelohnt hat.

Wir hatten also schon acht Achterbahnen gefahren und hatten noch nicht einmal die Hälfte aller Bahnen in Six Flags Magic Mountain geschafft.

Ich schaffte es, das Kotzlevel auf 5 runter zu bringen und wir wagten uns zur nächsten Achterbahn. Ninja. Ninja ist ein kleiner Familiencoaster und eigentlich keine große Sache, er macht aber trotzdem einen riesen Spaß. Mein persönlicher Six Flags Magic Mountain Experte erzählte mir, ich müsse den Coaster wenigstens ein Mal fahren, um die echte Magic Mountain Erfahrung zu bekommen.

Wir sind also neun Achterbahnen gefahren und die zwei Bekanntesten, auf die ich mich am meisten freute, lagen immer noch vor uns. Mit meinem, nun etwas niedrigeren Kotzlevel war ich nun bereit, Tatsu zu fahren. Tatsu ist wohl eine der beliebtesten Achterbahnen in Six Flags Magic Mountain. Wenn du Achterbahn-Fans nach ihrem Lieblings-Coaster fragst, antworten viele, dass es Tatsu ist.

Tatsu ist ein „Flying Coaster“ und der längste, schnellste und höchste seiner Art. Bevor man „abhebt“ drehen sich die Wagen in eine horizontale Position und die Mitfahrer liegen in ihren Sitzen, als würden sie fliegen.

Der erste Drop geht 34 Meter hinunter und nach ein paar coolen Elementen wie einem Korkenzieher und einer „Zero Gravity Roll“ kommt man zum berühmten 38 Meter hohen „Pretzel Loop

Dies ist das verrückteste und intensivste Achterbahn-Element, dass ich je an meinem Körper erleben durfte. Dein Körper hat keine Ahnung, was eigentlich gerade passiert und du erlebst fast ein Blackout. Meine neue Lieblingsachterbahn! Mein Kotzlevel stieg erneut auf 7 an. Ich machte eine kurze Pause und währenddessen fuhr mein Begleiter gleich noch einmal.

Jetzt folgte ein Ausflug in die Geschichte der Achterbahnen. The Revolution war die erste Looping-Achterbahn der Welt und wurde 1976 gebaut. Sie wurde vom bekannten deutschen Achterbahnbauer Werner Stengel entworfen. Die Fahrt machte auf jeden Fall eine Menge Spaß und es war spannend, mal den ersten Looping der Welt zu fahren.

Kurz vor dem großen Finale fuhren wir Viper. Die Achterbahn hat sieben Inversionen und ist auch ein Klassiker des Parks. Die Fahrt dauert zweieinhalb Minuten, ist 57 Meter hoch und ist für eine sehr lange Zeit die höchste Looping-Achterbahn der Welt gewesen. Mein Kotzlevel stieg wieder auf 8 an und ich musste dringend noch eine kurze Pause machen, bevor wir uns dann zum großen Finale wagten. In der Zwischenzeit fuhr mein verrückter Begleiter noch zwei Mal Viper.

Jetzt war die Zeit gekommen für die einzig wahre Achterbahn. X2. An einem normalen Tag steht man für X2 mindestens zwei Stunden an. Wir sind einfach bis zur Station gelaufen und konnten fahren. So ein Glück hatte ich noch nie in einem Freizeitpark. X2 ist die verrückteste Achterbahn, die ich je gesehen habe.

X2 Tafel

Der „Wing Coaster“ war die erste 4D Achterbahn der Welt. Du wirst in 53 Meter Höhe gezogen, danach folgt ein fast vertikaler Drop, den du kopfüber erlebst oder ich weiß nicht wie. Ich war einfach nur total überwältigt von dem Gefühl und wusste nicht, was dieser Mega-Coaster genau mit mir anstellte. Ich weiß nur, dass es sich genial anfühlte.

Du drehst dich einfach nur. Weiter. Und weiter. Die Wagen drehen sich und die Streckenelemente haben ebenfalls Inversionen eingebaut. Beim Start wird Metallica’s Enter Sandman gespielt und während der Fahrt fliegst du durch einen spektakulären Feuereffekt. Schau dir einfach das X2 on-ride Video an, damit du weißt, was ich meine.

X2 Streckenverlauf

Das war also mein absoluter Traumtag. Ich bin fast alle Achterbahnen in Six Flags Magic Mountain gefahren. Am Ende war mein Kotzlevel auf 3 heruntergefahren. X2 half mir tatsächlich, meinen Magen etwas zu beruhigen. Die Fahrt ist nämlich sehr sanft und ich konnte sie wirklich genießen. Das heißt aber nicht, dass sie nicht extrem ist.

Meine Lieblings-Achterbahnen in Six Flags Magic Mountain

  1. Tatsu

  2. X2

  3. Superman Escape from Krypton

  4. Green Lantern

Wir haben es nicht geschafft, alle 17 Achterbahnen zu fahren, aber die wichtigsten waren dabei. Leider war die neueste Achterbahn Full Throttle noch nicht ganz fertiggestellt. Das ist aber ein guter Grund irgendwann zurückzukehren. Denn das Looping-Monster will ich auf jeden Fall einmal fahren.

Wenn du ein Achterbahnfan bist und dein Limit austesten willst, dann ist Six Flags Magic Mountain das Richtige für dich.

Hier kannst du die besten Achterbahnen der Welt fahren und den ganzen Tag damit verbringen.

Der Park verdient auf jeden Fall den Titel Thrill Capital of the World”.

 Was ist dein Lieblings-Coaster in Six Flags Magic Mountain?

Erzähle es mir in den Kommentaren!

Lebe geil!

Anzeige

Über den Autor

Ich bin Jan, lebe in Mexiko und liebe es, neue Dinge auszuprobieren. Meine Bucketlist ist voll und das Leben ist kurz. Ich schreibe auf lebegeil über die besten Freizeitaktivitäten, die extremsten Erlebnisse und die coolsten Erlebnisgeschenke.

4 Kommentare

  1. do you know the „coaster capitals of the world“: cedar point and six flags great adventure!
    both are worth to visit … perhaps i’m going there next year … who knows :-)

    • Hi! Yes of course I know them. Cedar Point and Six Flags Great Adventure will be my next parks.. Can’t wait to ride Kingda Ka and Millenium Force!

  2. Pingback: Sau hoch: Der höchste Bungee Jump der Welt in Macao

  3. Pingback: Abenteuerurlaub - So buchst du deine perfekte Erlebnisreise

Antworten