Zurück 1 von 14

Ziplining: Das sind die 14 außergewöhnlichsten Ziplines der Welt

Ziplining ist eine neue Möglichkeit, deine Freiheit zu genießen und die Welt aus einer anderen Perspektive zu entdecken. Du kannst an vielen Orten der Welt ziplinen gehen und seit kurzem gibt es auch die ersten Ziplines in Deutschland.

In diesem Artikel erfährst du, was Ziplinen genau ist und wo du die 14 coolsten und außergewöhnlichsten Ziplines der Welt findest.

Wolltest du schon immer mal einen Wald aus der Vogelperspektive sehen?

Ich hatte schon viele Träume, in denen ich durch die Luft geflogen bin und meistens fühlen sie sich richtig echt an. Es ist immer schade, wenn man aus einem Traum aufwacht, in dem man ohne Grenzen einfach nur fliegt und sich frei fühlt.

Ich glaube, die Leute träumen vom Fliegen, weil sie frei sein wollen und sich irgendwie gefangen im Alltag fühlen. Unterbewusst möchte man raus und etwas Neues ausprobieren und der Körper teilt dies einem mit.

Mit Ziplining kann man fast so toll fliegen, wie im Traum. Ich habe es selber mehrmals ausprobiert und es ist zu einer meiner liebsten Freizeitaktivitäten geworden. Wir brauchen definitiv mehr Ziplines in Deutschland!

Was ist Ziplining eigentlich genau?

Ziplines werden auch als Flying Foxes oder auf Deutsch als Seilrutschen bezeichnet. Hier die Definition von Wikipedia:

Die Seilrutsche, […] ist eine Seilverbindung zwischen zwei unterschiedlich hoch gelegenen Punkten zur Überquerung von Schluchten und Flüssen. Damit werden an einer Rolle oder an einem Karabinerhaken hängende Personen oder Lasten transportiert. (http://de.wikipedia.org/wiki/Seilrutsche)

Das bedeutet also, wenn du Ziplinen gehst, dann trägst du dabei eine Art Sicherheitsgeschirr, welches mit einem Karabiner an einem Rad befestigt ist, das auf einem Kabel läuft. Das Kabel ist beim Ziplining meistens zwischen zwei Bäumen oder über einer Schlucht gespannt.

Du startest von einer Plattform aus, die ein bisschen höher gelegen ist als die Plattform auf der anderen Seite des Stahlkabels. Wenn du startest, gleitest du durch die Luft, bis du die andere Seite erreichst. Auf deinem Weg kannst du deine Umgebung aus einer ganz anderen Perspektive sehen.

Du kannst Tiere beobachten und siehst den Wald von oben, wie ein Vogel. Die Geschwindigkeit und das unendliche Gefühl der Freiheit wird dir deinen Atem rauben. Wenn du Glück hast, kannst du ein paar Vögel in den Baumwipfeln sehen.

Und wenn du in exotischen Ländern unterwegs bist, dann schaut dich vielleicht auch mal ein Affe verdutzt an. Vor dem Start fühlt man sich schon etwas mulmig und fragt sich, ob das Seil wohl halten wird, aber schon nach dem ersten Meter ist diese Angst komplett weg und man kann sein Ziplining-Abenteuer einfach nur genießen.

Ziplining – Wo kann ich es machen?

Ziplining kann man in vielen Touristenregionen der Welt machen. Die bekanntesten Orte dafür sind die Regenwälder in Costa Rica, Neuseeland, Mexiko, Brasilien oder Thailand.

Viele der Touren starten mit einer Führung durch den Dschungel, in der man etwas über die Flora und Fauna der Regenwälder erzählt bekommt.

Eine Zipline-Tour besteht meist aus mehreren Ziplines, die man nacheinander fährt. Viele Touren bieten sogar Unterkünfte, Mahlzeiten oder andere Aktivitäten an, die man mit der Zipline-Tour kombinieren kann.

Aber nicht nur in exotischen Ländern kann man ziplinen gehen. Auch in Deutschland gibt es bereits Ziplines.

In Mexiko gibt es einige sehr coole Ziplines. Hier findest du meinen Artikel zum Selvatica Zipline Adventure und hier zum Xplor Park in Yucatan.

Ziplines in Deutschland

In Deutschland ist Ziplining zwar noch nicht sehr bekannt, doch auch hier gibt es schon ein paar Möglichkeiten, diese spannende Freizeitaktivität auszuüben. Die Hirschgrund-Zipline im Schwarzwald bietet mit 570 Metern Länge und 83 Metern Höhe die längste Natur-Zipline Deutschlands. Auch die anderen Ziplines der Anlage sind deutlich länger als 200 Meter.

Auch auf dem Ochsenkopf im Fichtelgebirge gibt es auch eine Zipline-Anlage. Die Ziplines haben eine Gesamtlänge von über 2 km. Ich habe die Bahnen selber noch nicht getestet aber ich denke, einen Ausflug sind sie auf jeden Fall Wert.

Wie sicher ist Ziplining?

Safety equipment on zipline adventure tourNormalerweise bekommst du vor einer Zipline-Tour eine Sicherheitseinweisung. Dir wird gezeigt, wie man die Ausrüstung überprüft und wie man sich während des Fluges verhalten muss.

Viele Touren starten erst mal mit einer kleinen und kurzen Zipline zur Eingewöhnung. Danach kommen dann die großen und längeren Ziplines.

Die Zipline-Tour, die ich in Costa Rica gemacht habe war sehr sicher und die Guides haben die ganze Zeit auf unsere Sicherheit geachtet. Auf jeder Plattform gab es zum Beispiel ein extra Sicherheitskabel, an dem man befestigt war. So konnte man nicht vom Baum fallen. Soll wohl schon passiert sein…

Außerdem trägt man auf dein meisten Touren Sicherheitshelme und Handschuhe, um Verletzungen zu vermeiden. Um zu überprüfen, ob dein Ziplining-Anbieter auch sicher ist, habe ich dir hier eine kleine Sicherheits-Checkliste zusammengestellt.

Ziplining Sicherheits-Checkliste

  • Du hast das komplette Sicherheitsequipment, bestehend aus Helm, Sicherungsgeschirr und Handschuhen bekommen
  • Der Veranstalter sollte einen erfahrenen Guide zur Verfügung stellen
  • Trage geschlossene Schuhe und möglichst lange Hosen
  • Die Ziplines werden regelmäßig auf Sicherheit überprüft und der Veranstalter sollte dies auch nachweisen können

Die 10 außergewöhnlichsten Ziplines der Welt

Wie versprochen habe ich dir hier die meiner Meinung nach 10 außergewöhnlichsten Ziplines der Welt zusammengestellt.

1. Jebel Jais Flight, die längste Zipline der Welt – UAE

Lange Zeit war The Monster in Puerto Rico die längste Zipline der Welt, doch seit einiger Zeit hat sich das arabische Emirat Ras Al Khaimah an den ersten Platz der längsten Seilrutschen vorgearbeitet, mit einer spektakulären Zipline.

Die Zipline Jebel Jais Flight überwindet 2830 Meter und besteht aus zwei parallel verlaufenden Kabeln. Urlauber können sich so ein Kopf-an-Kopf Zipline-Rennen mit Geschwindigkeiten von bis zu 150 km/h über die Schlucht liefern.

Spektakulärer geht es nicht! Die Fahrt startet auf dem mit 1934 Metern höchsten Berg der Emirate und dauert sage und schreibe 3 Minuten. Die Flugzeit von Deutschland in das bisher eher unbekannte Emirat dauert 6 Stunden.

In Ras Al Khaimah findest du das ganze Jahr über angenehm warme Temperaturen und neben einem Badeurlaub kannst du dort nun auch in den Genuss von viel Adrenalin kommen.

Das Teil sieht auf jeden Fall ziemlich krass aus und hat es verdient auf den ersten Platz der außergewöhnlichsten Ziplines der Welt geschafft. Die nächste Zipline findest du auf Seite 2.

Zurück 1 von 14

2 Kommentare

  1. Pingback: Abenteuerurlaub - So buchst du deine perfekte Erlebnisreise

  2. Pingback: Zipline - Seilrutsche mit Adrenalin Faktor - Erlebnis Zipline › strongg.com!

Leave A Reply