Draußen ist geiles Wetter, du hast Zeit, doch irgendwie weißt du gar nicht, was du jetzt machen sollst, um das Wetter so richtig zu genießen. Zum Glück gibt es lebegeil.de. Denn ich habe dir sechs Freizeitaktivitäten rausgesucht, die du diesen Sommer unbedingt ausprobieren solltest.

Bei meiner Auswahl ist für jeden was dabei. Ich stelle dir zwei Spiele vor, die du im Garten oder im Park spielen kannst, zwei Sportarten, die du alleine ausüben kannst und zwei adrenalingeladene Freizeitaktivitäten für alle Action-Liebhaber.

Anzeige

Schon mal was von Blobbing gehört? Dann lies mal weiter. Es lohnt sich!

Übrigens: Diese Freizeitaktivitäten eignen sich auch perfekt für deine persönliche Bucket List.

Los geht’s mit den Spielen.

1. Crossboccia

Was ist Crossboccia

Foto: crossboccia.com

Wenn du Crossboccia noch nicht kennst, dann wird es höchste Zeit, denn das Spiel ist wohl die Freizeitaktivität schlechthin in diesem Sommer. Crossboccia funktioniert im Prinzip wie normales Boccia, aber es wird mit weichen Bällen gespielt. So hast du die Möglichkeit nicht nur auf einer Ebene, sondern in 3D zu spielen.

Egal ob am Strand, in der Wohnung, in der U-Bahn oder im Park. Crossboccia geht überall. Das Ziel ist es, seine Kugeln näher an der Zielkugel zu platzieren als der Gegner. Jede Kugel die näher dran ist zählt einen Punkt. Durch geschickte Kombinationen kannst du Bonuspunke erzielen oder sogar die Kugeln deines Gegners ausschalten.

Crossboccia spiele ich bereits seit 2011 und es ist für mich zu einem meiner Lieblingsspiele geworden.

2. Wikingerschach (Kubb)

Selbstgebautes Kubb Spiel

By The original uploader was Kiker99 at German Wikipedia (Transferred from de.wikipedia to Commons.) [GFDL or CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons

Ein weiteres, richtig cooles Spiel ist das schwedische Spiel Wikingerschach (Kubb).

Bei dieser Sommer Freizeitaktivität musst du die Holzklötzchen (Kubbs) deines Gegners mit deinen Wurfhölzern umwerfen. Wenn du alle Kubbs umgeworfen hast, fehlt noch der König, welcher ein etwas massiverer Kubb ist.

Bei Wikingerschach ist also dein Wurftalent gefragt und du musst sehr gut zielen können.

Das Coole ist, dass du das Spiel, wie auch Crossboccia an allen möglichen Orten spielen kannst. Sei es im Park mit deinen Freunden, im Garten oder am Strand. Wikingerschach ist flexibel und du kannst dir entweder ein Kubb-Set kaufen oder dir sogar dein eigenes Kubb-Set selber bauen.

Jetzt kommen wir zu den Freizeitaktivitäten für den Sommer, die du ganz alleine machen kannst und bei denen vor allem deine Koordination und dein körperliches Geschick gefragt sind.

Anzeige

3. Slacken

Slacken, Slacklining

Beim Slacken oder Slacklining balancierst du auf einem Nylon- oder Polyesterband, welches zwischen zwei Bäumen oder anderen Ankerpunkten gespannt ist. Durch die Spannung der Slackline kann der Schwierigkeitsgrad geregelt werden. Je lockerer die Slackline gespannt ist, desto schwieriger ist es, zu balancieren.

Du musst nun versuchen über das Seil zu laufen und die Balance zu halten. Dabei trainierst du deinen Gleichgewichtssinn und bekommst mehr Kontrolle über deinen Körper. Erfahrene Slacker springen auf der Slackline und machen sogar Saltos und andere Tricks.

Slacken kannst du überall machen, wo es zwei Punkte gibt, zwischen denen du die Slackline spannen kannst. Sei es im Park, am Badesee oder in deinem Garten.

Auch zusammen mit Freunden ist Slacken eine super Beschäftigung und ihr könnt euch gegenseitig messen und herausfinden, wer der Beste ist.

4. Bouldern

Aktivität in München bei Regen: Bouldern

Wenn du deine Koordination verbessern willst und gleichzeitig noch ein komplettes Ganzkörperworkout haben möchtest, dann ist Bouldern diesen Sommer genau die richtige Freizeitaktivität für dich.

Bouldern ist im Prinzip dasselbe wie Klettern, nur dass es dabei nicht unbedingt in die Höhe gehen muss. Du kletterst seitlich an einer Kletterwand und trainierst dabei deinen ganzen Körper.

Oft sind die Kletterwände beim Bouldern um einige Grad geneigt, sodass es noch schwieriger ist, sich an der Wand zu halten.

Ich sage dir, das Ganze ist nicht einfach aber es macht unglaublich viel Spaß. Und nach dem Bouldern spürst du deinen gesamten Körper, denn es geht wirklich auf jeden Muskel, auf jede Faser und ersetzt dadurch eigentlich ein komplettes Workout.

Anzeige

Auch wenn du Höhenangst hast, aber trotzdem klettern gehen möchtest, ist Bouldern super geeignet für dich.

Hier findest du eine Auflistung der Boulderhallen in Deutschland.

Wenn du eher auf Action und Adrenalin stehst und ich dich bei den oben genannten Aktivitäten wahrscheinlich langweilst, dann habe ich jetzt zwei Actiongeladene Freizeitaktivitäten für dich, mit denen du diesen Sommer bestimmt eine Menge Spaß haben wirst.

5. Wakeboarding

Freizeitaktivitäten im Sommer

Wakeboarding ist die ideale Sportart für alle Wasserratten, die auf Action und Adrenalin nicht verzichten können. Du stellst dich auf das Board und wirst entweder von einem Boot, einer Wasserski-Anlage oder einer selbstgebauten, motorisierten Seilwinde (Winch) gezogen.

Du kannst Wakeboarding an vielen Orten ausüben und auch wenn du es noch nie gemacht hast, wirst du deinen Spaß daran haben.

Zunächst geht es einmal darum, dass du auf dem Ding stehst und nicht gleich nach der ersten Kurve wieder vom Board geschmissen wirst. Das wird dich einiges an Übung kosten, doch wenn du es erst einmal geschafft hast, einige Zeit darauf zu stehen, hast du schon mal dein erstes Erfolgserlebnis.

Später, wenn du sicher auf dem Board bist, sind die Sprünge an der Reihe. Dazu bedienst du dich der Welle, die durch das Boot entsteht, welches dich zieht. In vielen Wasserski-Anlagen gibt es auch Hindernisse wie Rampen, an denen du deine Tricks ausprobieren kannst.

Wakeboarding ist also sehr vielseitig und durch die Wasserkomponente eine ideale Freizeitaktivität für diesen Sommer.

In Deutschland gibt es fast in jeder Stadt eine Möglichkeit Wakeboarden zu gehen. Hier findest du eine große Auswahl an Wakeboard Spots im ganzen Land.

6. Blobbing

Blobbing auf dem See

Häh? Blobbing? Habe ich noch nie gehört.

Blobbing ist genau das, wonach es sich anhört.

Am Besten kann man Blobbing wohl mit „Platschen“ übersetzen.

Erst einmal braucht man für diese Freizeitaktivität einen Blob. Das ist ein riesiger Gummischlauch, der mit Luft gefüllt ist und meist auf einem See schwimmt. Am Ende des Blobs sitzt der Blobber und am Anfang befindet sich ein Sprungturm.

Es geht los, indem der „Jumper“ vom Sprungturm auf den Blob springt und so den Blobber, der unten sitzt ins Wasser katapultiert. Das Ganze ist nicht nur ein Wahnsinns Adrenalinkick, sondern wird teilweise auch als Wettkampf ausgetragen. Bei Blobbing Wettkämpfen werden die Flughöhe und Sprungfiguren wie Saltos von einer Jury bewertet.

Aber damit du dir das Ganze mal richtig vorstellen kannst, gibt es hier ein Blobbing Video von Devin Supertramp.

Und ja, du kannst auch in Deutschland blobben. Auf blob-tour.de findest du weitere Infos zu diesem Trendsport.

 

Na, hast du jetzt Lust auf den Sommer bekommen? Welche sind deine liebsten Freizeitaktivitäten im Sommer?

Lebe geil!

Anzeige

Über den Autor

Ich bin Jan, lebe in Mexiko und liebe es, neue Dinge auszuprobieren. Meine Bucketlist ist voll und das Leben ist kurz. Ich schreibe auf lebegeil über die besten Freizeitaktivitäten, die extremsten Erlebnisse und die coolsten Erlebnisgeschenke.

1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort