Team Escape Resident Evil – Das Horror Live Escape Game in Hamburg

Hinweis: Seit Juli 2023 findet ihr in der ehemaligen Location von «Team Escape» den Escape Room Anbieter «Pause & Play». Die beiden Filialen in der Ferdinandstraße 3 und der Bremer Reihe 24 bestehen weiterhin, allerdings findet ihr dort ganz neue Missionen (siehe auch meinen Beitrag zu Pause & Play). «Team Escape» ist derweil in die Stresemannstraße 161, Bezirk Altona, umgezogen und hat drei Räume im Angebot – siehe die offizielle Website von Team Escape Hamburg.
Den Raum «Resident Evil», den ich 2017 gespielt habe, gibt es nicht mehr.

Team Escape hat zusammen mit der Spieleschmiede Capcom ein ganz besonderes Live Escape Game entwickelt, welches auf dem Spiele-Klassiker Resident Evil basiert. Ich durfte mit meinem Erlebnistester-Team in Hamburg vorbeischauen und das Live Escape Game testen. Ob es wohl unsere Grusel-Erwartungen erfüllen kann? Am Ende des Artikels erfährst du, wie du ein Freispiel bei Team Escape Resident Evil in Hamburg gewinnen kannst.

Team Escape in Hamburg

Team Escape Hamburg gibt es an zwei Orten. Wir sind zu Besuch in der Filiale in der Ferdinandstraße in der Nähe des Hauptbahnhofs. Der Empfang ist, wie bei allen Team Escape Filialen die ich bisher kennenlernen durfte, sehr modern gestaltet und man kann es sich hier vor dem Rätseln noch mal auf dem Sofa bequem machen.

Bevor es losgeht schließen wir unsere Wertgegenstände in einer Metalltruhe ein, bekommen die übliche Einführung, bei der uns die Regeln erklärt werden und unsere Game Masterin erzählt uns die gruselige Resident Evil Story, um die es heute geht:

Ihr seid 2 – 6 Reporter einer Dokumentarserie, die sich auf den Weg zu einem verlassenen Haus in Louisiana gemacht haben, um dort einem nie aufgeklärten Mysterium auf die Spur zu kommen. Dieses seit Jahren verlassene Haus soll Schauplatz schauriger Vorkommnisse sein: Verschwundene Leute, seltsame Geräusche und Schreie – wer weiß was dort passierte…
Ihr betretet das verrammelte Haus und werdet aus dem Hinterhalt überfallen – als Ihr aus Eurer Ohnmacht erwacht ist es dunkel und die Tür nach draußen ist verschlossen. Was ist dies für ein seltsamer Ort und wer hat es auf Euch abgesehen? Hier geht es nicht mit rechten Dingen zu und Ihr seid in Gefahr. Findet heraus, was hier vor sich ging und entkommt aus dem Haus bevor Euch dasselbe Schicksal ereilt, wie den Opfern vor Euch.

Team Escape Resident Evil – so sieht’s da aus

Der Raum ist beim Betreten stockdunkel, doch wir müssen nur den Lichtschalter betätigen, damit wir Licht im Zimmer haben. An dieser Stelle hätte mir ein Rätsel gut gefallen, welches uns dann z.B. Zugang zu einer Kerze oder Taschenlampe verschafft.

Im Hintergrund läuft leise Musik und man hört gelegentlich gruselige Geräusche, doch so richtig zum Fürchten ist das alles nicht. Da hätten ein paar weitere Effekte, besonders visueller Art sicher nicht geschadet.

Der Raum ist zwar schon gruselig gestaltet, doch vom Gruselfaktor hätte ich ein wenig mehr erwartet. Es waren kaum Schock-Elemente dabei, die man ja eigentlich bei einem Live Escape Game mit Horror-Thema erwartet.

Die Atmosphäre war schon unheimlich aber große Schock-Momente mit Gänsehaut blieben leider aus. Früher als ich Resident Evil alleine in meinem Zimmer auf der Playstation gespielt habe, hatte ich nämlich ganz schön Angst und bin beim Erscheinen eines Zombies das ein oder andere Mal zusammengezuckt. Ich hätte mich doch so gerne mal richtig in Resident Evil Manier erschrecken lassen.

Die Rätsel bei Team Escape Resident Evil

Nach bereits mehr als 25 gespielten Live Escape Games habe ich einen ganz guten Vergleich zu anderen Anbietern. Es sind ein paar nette Rätsel dabei, größtenteils geht es hier aber darum Zahlen- und Buchstabencodes zu finden und diese in die dementsprechenden Schlösser einzugeben.

Aufwändig umgesetzte, technische bzw. mechanische Rätsel sind bei Team Escape Resident Evil leider kaum zu finden. Da habe ich schon andere Horror Live Escape Games gespielt, bei denen kein einziges Zahlenschloss zu finden war, was das Erlebnis wesentlich authentischer macht.

Die Tipps werden auf einem als Fenster getarnten Display angezeigt und sind recht hilfreich, um einige der Rätsel zu lösen. Auf diesem Display wird auch die noch verbleibende Zeit angezeigt. Kurz vor Ablauf der Zeit können wir den Zahlencode an der Tür eingeben und das Rätsel ist geschafft.

Fazit – Team Escape Resident Evil

Das Live Escape Game ist schön gestaltet und hat auch ein paar gruselige Stellen, doch wirklich Angst bekam keiner von uns drei Erlebnistestern. Team Escape Resident Evil ist ein gutes Live Escape Game für Einsteiger und bietet Hobby-Spielern eine Menge knifflige Stellen zum Rätseln. Wir empfehlen max. mit 3-4 Spielern zu spielen.

Die Rätsel sind allerdings nicht sehr aufwändig und größtenteils mit Zahlenschlössern und Schlüsseln umgesetzt. Für Live Escape Game Einsteiger und Spieler, die bisher erst wenige Live Escape Games gemacht haben, kann ich eine klare Empfehlung aussprechen. Erfahrene Spieler, die schon viele Anbieter getestet haben, kommen bei Team Escape Resident Evil womöglich nicht ganz auf ihre Kosten.

Hinweis: Seit Juli 2023 findet ihr in der ehemaligen Location von «Team Escape» den Escape Room Anbieter «Pause & Play». Die beiden Filialen in der Ferdinandstraße 3 und der Bremer Reihe 24 bestehen weiterhin, allerdings findet ihr dort ganz neue Missionen (siehe auch meinen Beitrag zu Pause & Play). «Team Escape» ist derweil in die Stresemannstraße 161, Bezirk Altona, umgezogen und hat drei Räume im Angebot – siehe die offizielle Website von Team Escape Hamburg.
Den Raum «Resident Evil», den ich 2017 gespielt habe, gibt es nicht mehr.

Pause & Play Hamburg – Weitere Infos

  • Website: https://pause-play.de/hamburg/
  • Adresse: Ferdinandstr. 3, 20095 Hamburg & Bremer Reihe 24, 20099 Hamburg
  • E-Mail: [email protected]
  • Telefon: 040 8836 8879
  • Spieler: 2-6 Personen pro Raum
  • Dauer: 60 oder 90 Minuten
  • Sprachen: Deutsch oder Englisch

Jan Stein

Autor und Head of Fun bei lebegeil.de

Hallo, Abenteuerlustige und Teambuilding-Begeisterte! Ich bin Jan Stein, dein Wegweiser im Dschungel der Freizeitaktivitäten. Seit 2014 teile ich auf lebegeil.de meine leidenschaftlichen Entdeckungen und skurrilen Erlebnisse, um dein nächstes Abenteuer (...)

Mehr erfahren

Beitrag teilen:

Kommentare

Beitrag kommentieren

Das könnte dich auch interessieren