Die 7 besten Extremsport Filme | Adrenalin in HD

2

Extremsportarten wie Snowboarden, Surfen oder Freeclimbing sind willkommenes Fressen für Filmproduzenten. In den letzten Jahren wurden unglaublich viele Extremsport Filme mit atemberaubenden Landschaftsbildern in HD und spektakulären Action-Aufnahmen produziert.

Auf dem European Outdoor Film Festival werden solche Filme regelmäßig gezeigt, doch auch für den heimischen Fernseher sind sie erhältlich und bringen den Extremsport ins Wohnzimmer.


Ich stelle dir heute die meiner Meinung nach 7 besten Extremsport-Filme vor. Ergänzungen sind jederzeit willkommen.

7. Tracing Skylines

2013 | 50 Minuten | IMDb: 5,3 | Amazon | iTunes | Trailer

Aus dem Hause Red Bull stammt der Ski Extremsport-Film “Tracing Skylines”. Vom modernsten Kameraequipment begleitet, werden die Freeskier Bobby Brown, Karl Fostvedt, Pep Fujas, Seth Morrison, Sean Pettit und Julien Regnier eine große Reise antreten, die von Alaska bis British Columbia, von Frankreich über die Haute Route bis in die Schweiz und sogar bis mitten in die Stadt Detroit reicht.

Die sechs Profi-Skier machen sich auf zum “Skitrip ihres Lebens” und befahren dabei komplett neues und bisher unentdecktes Gelände. Seth Morrison startet in Alaska eine Expedition mit dem Hubschrauber und macht sich auf die Suche nach neuem Terrain für seine Abfahrten.

Karl Fostvedt sucht in der Stadt Detroit nach neuen Möglichkeiten, sein Urban Skiing auszuüben und findet dabei die perfekten Rutschen, Sprungstellen und Abfahrten. Julien Regnier legt die Hochalpenroute zwischen Frankreich und der Schweiz zurück, die 180 km lang ist.

Alle Skifahrer und Wintersport-Fans werden an Tracing Skylines ihren Spaß haben.

6. Jäger des Augenblicks

2013 | 102 Minuten | IMDb: 7,3 | Amazon | iTunes | Trailer

Jäger des Augenblicks zeigt die drei Extremkletterer Stefan Glowacz, Holger Heuber und Kurt Albert. Sie machen sich auf den Weg, um den Tafelberg Roraima, der zwischen den Ländern Venezuela, Guyana und Brasilien liegt, zu bezwingen.

Beim ersten Versuch macht ihnen die Natur einen Strich durch die Rechnung, woraufhin sie die Mission abbrechen müssen. Aber nur ein paar Monate später kehren sie zurück, um den 600 Meter hohen Felsen endlich zu bezwingen.

Sie kämpfen sich durch den Dschungel, treffen auf gefährliche Tiere und haben nur ein Ziel: Den Gipfel zu erreichen, der als unbezwingbar gilt.

Der Film ist eine Mischung aus Dokumentation und Abenteuerfilm und zeigt eindrucksvoll und mit wahnsinnig tollen Aufnahmen die Strapazen auf der Tour der drei Freeclimber.

5. Keep Surfing

2009 | 92 Minuten | IMDb: 7,4 | Amazon | iTunesTrailer

In München gibt es schon seit vielen Jahren Wellenreiter, die sich in den Eisbach stürzen, um ihrem Sport nachzugehen. Vor 35 Jahren sprang bereits der erste Surfer in eine Flusswelle. Neben den sehr coolen Surf-Aufnahmen geht es bei Keep Surfing aber auch über die Lebensvorstellungen der Hauptdarsteller, die wirklich interessant und teilweise sehr ausgefallen sind.

Der Extremsport-Film vermittelt dabei, dass München nicht nur die Stadt des Oktoberfests ist, sondern dass man hier eben auch andere Dinge machen kann – Surfen gehört definitiv auch dazu. Bei Keep Surfing merkt man, dass nicht nur in Berlin die alternative Szene zu Hause ist, sondern dass es durchaus auch in München viele interessante Persönlichkeiten mit alternativen Lebensentwürfen gibt.


Zum Surfen muss man nicht immer ans Meer fahren, sondern man kann eben auch in Bayern bleiben.

4. Where The Trail Ends

2012 | 81 Minuten | IMDb: 7,7 | Amazon | iTunes | Trailer

Where The Trail Ends ist wohl einer der besten, wenn nicht der beste Mountainbikefilm aller Zeiten. Der Film bringt den Zuschauer an verlassene Orte, die eigentlich nicht wirklich zu Biken gedacht waren, doch genau das macht den Reiz dieser Strecken aus. Der Extremsport-Film wurde in den argentinischen Andenausläufern der Salta-Region, in der Gobi Wüste in China, in Nepals verborgener Mustang Region, am Fraser River (British Columbia) und in Virgin, Utah, gedreht.

Hauptdarsteller sind keine Geringeren als die bekannten Profis Darren Berrecloth, Cameron Zink, Kurt Sorge, James Doerfling, Andreu Lacondeguy und viele weitere Extremsportler. Die Bilder wurden mit der modernsten Kamera,- und Audiotechnik produziert und setzen einen Maßstab im Gebiet der Extremsport-Filme.

Redbull Media House hatte hier natürlich mal wieder seine Finger im Spiel, denn da ist ordentlich Geld vorhanden, um solche Filme produzieren zu können. Produziert, geschrieben, gedreht und geschnitten wurde Where The Trail Ends von der Produktionsfirma Freeride Entertainment.

Wer gerne Mountainbike fährt oder sich allgemein für Extremsport und spektakuläre Bilder interessiert, für den ist dieser Extremsport-Film ein absolutes Muss.

3. Attention – A Life in Extremes

2014 | 90 Minuten | IMDb: 8,0| Amazon | iTunes | Trailer

Attention – A Life in Extremes ist ein Extremsport-Film aus dem Jahr 2014 und begleitet drei völlig unterschiedliche Extremsportler bei ihren unglaublichen Leistungen.

Der Extremtaucher Guillaume Néry taucht komplett ohne Hilfsmittel in unglaubliche 125 Meter Meerestiefe ab. Halvor Angvik jagt mit einem Wingsuit mit bis zu 250 km/h durch enge Felsvorsprünge und Gerhard Gulewicz fährt mit dem Rennrad in weniger als 9 Tagen beim Race Across America fast 5.000 Kilometer weit.


Der Film zeigt, mit welcher Leidenschaft die drei Hauptdarsteller ihren Sport betreiben und welche Hindernisse sich ihnen dabei in den Weg stellen. Der Film ist kein typischer Extremsport-Film, der nur von spektakulären Bildern und Kameraeinstellungen lebt, sondern er erzählt eine spannende Geschichte.

Der Regisseur Sascha Köllnreitner zeigt ein faszinierendes Bild der drei Extremsportler und schafft es dabei, den Film vom Anfang bis zum Ende spannend zu gestalten und den Zuschauer zu fesseln.

Wer sich für Herausforderungen im Leben interessiert und eine Motivation benötigt, für den ist Attention – A Life in Extremes genau der richtige Film.

2. McConkey

2013 | 130 Minuten | IMDb: 8,3 | Amazon | iTunes | Trailer

Red Bull ist bekannt für seine spektakulären Extremsport Filme. Auch bei McConkey war der Österreicher Energydrink-Produzent wieder involviert. In “McConkey” begleitet ein Kamerateam den Free-Skier Shane McConkey der mit seinen beiden Brettern hohe Felswände hinunter springt und dabei waghalsige Stunts vollführt.

McConkey wurde zur Legende, indem er Free-Skiing mit Basejumping und Wingsuit Flying kombinierte.

Viele erklärten ihn für verrückt, viele sahen ihn aber auch als Helden und als Vorbild. Er war nicht nur Extremsportler sondern auch ein einfühlsamer Familienmensch. Am 26.03.2009 starb McConkey bei einem Basejump mit Skiern in den Dolomiten.

Eine tolle Dokumentation über das Leben eines ganz großen Extremsportlers.

1. The Art of Flight

2010 | 80 Minuten | IMDb: 8,3| Amazon | iTunes | Trailer

Wir haben hier schon sechs absolute Top-Filme gesehen, doch kann es noch besser werden? Ja, das kann es.

The Art of Flight setzt neue Maßstäbe unter den Extremsport-Filmen. Der Film begleitet die Snowboard-Legende Travis Rice und einige der weltbesten Snowboarder auf eine zweijährige Reise an die abgelegensten Orte in Patagonien, Alaska, Wyoming, Colorado, die Anden und British Columbia. Dabei entstehen absolut spektakuläre HD-Aufnahmen, die aus bisher noch die da gewesenen Kameraperspektiven aufgenommen wurden.

Das bei The Art of Flight eingesetzte Filmequipment wurde teils eigens für den Film entwickelt. Teilweise wurden die Boarder vom Helikopter aus aufgenommen und dabei absolut spektakulär abgelichtet. Auch die Helmkamera kommt öfter mal zum Einsatz.

The Art of Flight ist die Nachfolgeproduktion von “That’s It, That’s All“. Der Snowboardfilm wurde im Jahr 2008 veröffentlicht und besticht schon damals mit unglaublichen Bildern. Dieses Mal wurde noch mal eins drauf gesetzt.

Der Extremsport-Film gehört in die Sammlung jedes Snowboarders und Extremsport-Fans.

Das war meine Topliste mit den, meiner Meinung nach, sieben besten Extremsport-Filmen. Welches sind deine Favoriten? Kannst du die Liste noch ergänzen? Hinterlasse mir einen Kommentar.

Dein Jan

Lebe geil!

Teilen.

Über den Autor

Ich bin Jan, lebe in Mexiko und liebe es, neue Dinge auszuprobieren. Meine Bucketlist ist voll und das Leben ist kurz. Ich schreibe auf lebegeil über die besten Freizeitaktivitäten, die extremsten Erlebnisse und die coolsten Erlebnisgeschenke.

2 Kommentare

  1. Pingback: Action Cam & Co - Die besten Tools für deine Action-Momente

  2. Pingback: 10 Extremsportarten die nicht für Weicheier geeignet sind

Antworten