6 coole Trendsportarten die du ausprobieren solltest

Du liebst Sport und probierst gerne mal etwas Neues aus? Dann habe ich hier genau das Richtige für dich: 5 coole Trendsportarten, die du unbedingt mal gemacht haben solltest.

Longboarding – der Klassiker unter den Trendsportarten

Longboard fahren

Skateboarden ist so was von 90er. Naja, Longboarding gibt es glaube ich sogar noch länger als Skateboarding aber trotzdem hat es sich erst in den letzten paar Jahren zu einer beliebten Trendsportart entwickelt.

Mein Blogger-Kollege Alex von strongg.com schreibt auf seiner Seite sehr viel zu diesem Thema und testet regelmäßig Longboards auf Herz und Nieren.

Das Longboard steuerst du durch Gewichtsverlagerung in die Kurveninnenseite. Um die richtige Fahrtechnik zu erlernen brauchst du etwas Zeit und wenn du es dann mal raus hast, dann macht Longboarden richtig Spaß.

Es gibt viele verschiedene Arten Longboard zu fahren. Sliden, Carven, Cruisen, Dancing, Long Distance Bumbing, Freestyle, Hippie Jump…

Am Besten, du fährst erst einmal geradeaus und danach siehst du weiter 😉

Hier findest du ein sehr geiles Downhill Longboarding Video, welches gleich Lust auf mehr macht. Wie du siehst, kannst du beim Longboarden ziemlich schnell werden und die Sportart ist alles andere als langweilig.

Wenn du auf der Suche nach einem Longboard bist, dann findest du hier eine große Auswahl verschiedener Modelle*.

Es gibt übrigens noch viele weitere außergewöhnliche Brettsportarten, bzw. Skateboard-Varianten. Einige davon habe ich dir in diesem Beitrag zusammengefasst.

SUP – die ruhige Trendsportart

Stand Up Paddling

Wir bleiben auf dem Board aber gehen ins Wasser. SUP (Stand Up Paddling) hat sich vor einigen Jahren zur absoluten Wasser-Trendsportart entwickelt und wenn du es noch nicht gemacht hast, dann solltest du es auf jeden Fall einmal ausprobieren.

Beim SUP stehst du auf einem Surfbrett und bewegst dich mit einem Paddel, ähnlich wie beim Kanufahren voran. Du wechselst bei jedem Zug die Seite des Paddels, um dich geradeaus zu bewegen.

Vielleicht denkst du dir ja: “buhhh, wie langweilig ist es eigentlich auf einem Brett zu stehen und durchs Wasser zu paddeln.” Aber glaube mir, es ist gar nicht so einfach und die ersten Male wirst du direkt wieder im Wasser landen, wenn du dich überschätzt.

Beim SUP trainierst du deine Arme, deine Beine und auch deinen Rumpf, es ist also nicht nur ein Trendsport, sondern du kannst damit auch ein komplettes Workout ersetzen.

Du kannst SUP auf dem Meer machen, aber auch auf fast jedem See. Du musst also nicht weit fahren, sondern kannst auch überall in Deutschland Stand Up Paddling machen. Auf SUP-basics findest du viele nützliche Infos zum Thema SUP.

Ausflüge, Kurse und Touren kannst du in den verschiedensten Ecken der Welt unternehmen. Beim Erlebnisanbieter Manawa gibt es Stand Up Paddle-Touren* in Österreich, Spanien, Schottland, Kroatien, Frankreich und weiteren Ländern zu buchen – darunter auch an ausgefallenen Urlaubszielen wie Bora-Bora oder La Réunion. Schau doch mal rein und entdecke das vielfältige Angebot an SUP-Outdoor-Abenteuern!

Wenn du noch ein bisschen Speed mit reinbringen möchtest, kannst du auch SUP Surfing machen, also Surfen mit Paddel. Man kann es natürlich auch auf die Spitze treiben und dann sieht das aus wie in diesem Video.

Jetzt gehen wir mal runter vom Brett und beschäftigen uns mal mit einer ganz anderen Trendsportart. Eine Sportart, die es in sich hat und mit der du in ein paar Monaten richtig fit wirst.

Crossfit – die Sportart, die dich ans Limit bringt

Frau beim Crossfit

Möchtest du deinen Körper verändern, also Muskeln aufbauen, zu- oder abnehmen, hast aber keine Lust auf Laufen oder auf Fitnessstudio, dann versuche dich mal an Crossfit.

Ich habe Crossfit ein paar Monate lang gemacht und es ist absolut krass. Wenn du dich wirklich ans Limit bringen möchtest, sowohl körperlich als auch mental, dann probiere es einfach mal aus.

Crossfit ist eine Kombination aus Gewichtheben, Körpergewichtsübungen und Cardio und es bringt mich jedes Mal aufs Neue ans absolute Limit. Trainiert wird in einer Crossfit-Box und jede Trainingseinheit wird von einem Trainer begleitet, damit man nichts falsch macht.

Ein typisches Training kann z.B. so aussehen:

  • 5 Minuten Dehnübungen
  • 10 Minuten Aufwärmen (40 Liegestütze, 40 Situps, 40 Kniebeugen)
  • ca. 15 Minuten Technik-Übungen, z.B. Üben von Handstand-Liegestützen
  • WOD (Workout of the Day): 10 Runden a 4 Burpees und 15 Kettlebell-Swings  mit Zeitlimit von 1 Minute pro Runde

Ich konnte seitdem ich Crossfit mache meinen Körper schon extrem verändern und bin meinem Ziel von 90kg Körpergewicht schon um einiges Näher gekommen. (Ja ich will zunehmen)

Blobbing – die “flieg in die Luft” Trendsportart

Blobbing auf dem See

Long-shutter blob” (CC BY 2.0) by  midnightcomm 

Blobbing habe ich das erste mal bei meiner Lieblingsserie Jackass gesehen. Beim Blobbing legst du dich auf ein riesiges Luftkissen, welches im Wasser schwimmt. Nun springen eine oder mehrere Personen auf das andere Ende des Luftkissens, sodass du in die Luft geschleudert wirst.

Blobben kannst du leider noch nicht an allzu vielen Orten. Ich würde mir wünschen, dass sich Blobbing von der außergewöhnlichen Trendsportart zu einer etwas weiter verbreiteten Extremsportart entwickelt.

Ein Ort, an dem du blobben kannst ist die Area47 in Österreich, die ich übrigens seeeeeehr gerne mal besuchen würde.

Devin Supertramp hat ein sehr geiles Blobbing Video gedreht. Da kannst du sehen, wie viel Spaß das machen muss.

So extrem wie beim Blobbing muss es natürlich nicht immer zugehen. Ich mache mal wieder etwas langsam und habe für dich eine etwas gemütlichere Trendsportart ausgegraben.

Crossboccia – Boccia für junge Leute

Crossboccia Spiel

Boccia. Ist das nicht der Sport, den alte Männer im Park spielen. Genau. Crossboccia* basiert auf dem gleichen Prinzip aber die Metallkugeln werden durch weiche, Hackysack-artige Stoffbälle ersetzt. Das Ermöglicht im Prinzip, überall zu spielen.

Ich habe Crossboccia schon am Strand, in der Wohnung, im Park oder auf einem Spielplatz gespielt. Die Regeln sind fast die Gleichen wie beim Boccia, nur dass es einige Ergänzungen gibt. Es kann z.B. mit verschiedenen Wurf-Varianten gespielt werden. Außerdem sind Kombinationen möglich, mit denen mehr Punkte erzielt werden können.

Die Trendsportart Crossboccia habe ich schon vor 5 Jahren entdeckt und bin seitdem großer Fan davon. Es macht einfach Bock und kann so gut wie von jedem gespielt werden. Die körperliche Anstrengung hält sich in Grenzen und du benötigst für Crossboccia auch keine großen Skills.

Für diese Trendsportart gibt es eine ganz dicke Empfehlung von mir!

Hydrospeed – der trendige Wildwassersport für Rafting-Fans

Hydrospeed coole Sportart auf dem Wildwasserfluss
© AN Rafting Haute Savoie

Hast du schon von Hydrospeed gehört? Diese rasante Trendsportart ist nicht ganz so bekannt wie Stand Up Paddling oder Crossfit – dafür aber ziemlich verrückt und ausgesprochen genial! Die eher unkonventionelle Freizeitaktivität setzt einen rauschenden Bach oder einen Fluss mit starker Strömung voraus. Anstatt dich nun ins Wildwasserraft zu setzen oder in einem Tubing-Reifen zu chillen, bewegst du dich liegend auf einem speziellen Boogie Board fort.

Dabei trägst du einen Helm, einen Neoprenanzug (die Gebirgsbäche sind ziemlich frisch!), eine Schwimmweste und Schwimmflossen. Nun geht es mit vollem Körpereinsatz los – jeder ist sein eigener Steuerkapitän, und das macht richtig Spaß!

Um die Trendsportart Hydrospeed kennenzulernen, kannst du eine Wildwasser-Tour mit einem fachkundigen Guide buchen*. Touren sind an vielen Orten in Frankreich und Spanien, aber auch in der Schweiz, in Schottland oder in Norwegen möglich.

Das sieht dann in etwa so aus:

Nach deiner Tour durch die Stromschnellen wirst du ganz schön viel zu erzählen haben. Wahrscheinlich haben viele deiner Bekannten noch nie von Hydrospeed gehört – und das, obwohl das Schaumstoffbrett schon 1978 in Frankreich entwickelt wurde! Bei Hydrospeed handelt es sich also um keine Neuerfindung, sondern um eine bewährte Nischensportart, die definitiv mehr Aufmerksamkeit verdient hat.

Welche Sportarten fehlen noch auf dieser Liste für 2024? Was ist deine liebste Trendsportart, die du schon immer mal ausprobieren wolltest, oder es vielleicht sogar schon getan hast? Hinterlasse mir einen Kommentar unter diesem Beitrag.

*Hierbei handelt es sich um einen Affiliate-Link. Wenn du das Produkt über diesen Link kaufst, erhalte ich eine kleine Provision, die lebegeil am Leben erhält. Für dich kostet der Artikel natürlich genauso viel.

Jan Stein

Autor und Head of Fun bei lebegeil.de

Hallo, Abenteuerlustige und Teambuilding-Begeisterte! Ich bin Jan Stein, dein Wegweiser im Dschungel der Freizeitaktivitäten. Seit 2014 teile ich auf lebegeil.de meine leidenschaftlichen Entdeckungen und skurrilen Erlebnisse, um dein nächstes Abenteuer (...)

Mehr erfahren

Beitrag teilen:

Kommentare

Beitrag kommentieren

Das könnte dich auch interessieren