Die 6 besten Outdoor-Aktivitäten in Rotorua

Neuseeland ist das perfekte Land für Outdoor-Liebhaber und Abenteurer. Wer auf Adrenalin und Outdoor-Aktivitäten steht, der findet in Rotorua auf der Nordinsel, unendlich viele Möglichkeiten.

Als ich in Rotorua war, habe ich mich gefreut, wie ein Kind. Ich hätte dort gleich mehrere Monate verbringen können und hätte trotzdem jeden Tag etwas zu tun gehabt.

In diesem Artikel stelle ich meine Top 6 Outdoor-Aktivitäten in Rotorua vor. Viel Spaß!

Rotorua – Eine stinkige Stadt

rotorua thermal aktivitaet

Rotorua ist eine Abenteuerstadt. Neben Outdoor-Aktivitäten ist die Stadt aber auch für ihre Geothermalquellen bekannt.

An vielen Stellen in der Stadt siehst du den Dampf der Quellen aufsteigen. Und überall liegt ein sehr gewöhnungsbedürftiger Schwefelgeruch in der Luft.

Rotorua liegt 230 km südöstlich von Auckland und 450 km nördlich von der Hauptstadt Wellington entfernt.

Wenn man in Neuseeland von Outdoor-Aktivitäten hört, dann dreht sich meist alles um das Städtchen Queenstown auf der Südinsel. Dort habe ich auch meinen ersten Bungee Jump gemacht, den Nevis Bungee.

Doch Rotorua hat für Outdoor-Liebhaber auch eine Menge geiler Aktivitäten zu bieten und ist sozusagen das Queenstown der Nordinsel. Hier stelle ich dir die Besten Aktivitäten vor.

Rotorua Rafting auf dem Kaituna River

rafting tour rotorura outdoor aktivität

Ich war ja schon auf vielen Rafting-Touren. Doch das Rafting in Rotorua* hat es in sich. Wir werden unter anderem den höchsten, kommerziell gerafteten Wasserfall der Welt bezwingen.

Erst zögern wir, ob wir überhaupt Rafting in Rotorua machen sollten. Es ist mitten im Winter und wir haben ca. 12 Grad.

Für den ganzen Tag ist Regen angesagt und alleine die Vorstellung hört sich sehr ungemütlich an. Doch irgendwie schaffen es die Hostel-Mitarbeiterinnen uns zu überzeugen, eine Rafting-Tour in Rotorua zu buchen.

Punkt 13 Uhr werden wir von einem typischen Backpacker-Touren-4WD vom Hostel abgeholt und kommen nach ca. 30 Minuten im Rafting Hauptquartier von Kaitiaki Adventures an.

Dort bekommen wir ein kurzes Sicherheitsbriefing, eine Einführung in die Paddelbewegungen und Kommandos und natürlich unsere Sicherheitsausrüstung, die aus Helm, Schwimmweste, Wetsuit, und einer regenfesten Jacke besteht.

Dann werden wir mit einem Bus zu unserer Rafting-Location auf dem Kaituna River gebracht, wo wir unsere Paddel bekommen, unser Schlauchboot ins Wasser setzen und an einer ruhigen Stelle des Flusses mit der Rafting-Tour beginnen.

Wir üben erst einmal gemeinsam die verschiedenen Paddelbewegungen, vorwärts, rückwärts, links, rechts und das wohl wichtigste Kommando „Lean in“, bei dem wir uns alle im Boot auf den Boden setzen und einfach nur festhalten.

Das wird auch später auf dem Wasserfall noch ziemlich nützlich sein…

Das Rafting hat viele actionreiche Stromschnellen, bei denen wir ordentlich durchgeschüttelt werden. Damit auch alle gleichmäßig nass werden, tauschen wir die Plätze und unser Rafting-Guide lässt uns alle zusammen direkt in einen Wasserfall paddeln

Für einige Sekunden geraten wir dann in den Sog des Wasserfalls und die Leute in der ersten Reihe werden richtig schön nass.

Durch den dicken Wetsuit ist die Kälte eigentlich gar nicht so schlimm und man kann die Temperatur gut aushalten.

Das absolute Highlight der Rafting Tour auf dem Kaituna River bei Rotorua ist der Tutea Wasserfall. Mit 7 Metern Höhe ist er der höchste kommerziell geraftete Wasserfall der Welt.

Bevor wir mit unserem Boot in die Tiefe stürzen, halten wir an einer sicheren Stelle kurz an und unser Guide erklärt uns die drei verschiedenen Szenarien, die passieren können.

Entweder wir kommen richtig rum an, das Boot dreht sich herum und wir schwimmen im Wasser, oder das Boot dreht sich herum und wir hängen noch im Boot.

Für jedes Szenario gibt es eine richtige Verhaltensweise. Ob ich mich dann aber wirklich so verhalte, wenn ich aus sieben Metern Höhe in die Tiefe stürze und nicht mehr weiß, wo oben und unten ist, kann ich nicht sagen.

Mein Adrenalin schießt in die Höhe und wir nähern und langsam dem Wasserfall. „Lean In!“ Wir setzen uns ins Boot und halten uns fest, als ginge es um unser Leben.

Dann stürzen wir mit dem Schlauchboot in die Tiefe und es gibt einen großen Ruck, als wir unten aufkommen. Das Boot dreht sich nicht herum und wir tauchen perfekt wieder auf, als hätten wir das schon mehrere Male gemacht.

Was für ein geiler Adrenalinkick! Für mehrere Minuten befinde ich mich noch im Adrenalinrausch. Es folgen noch einige Stromschnellen, bevor wir am Ende unserer Rafting-Tour ankommen.

Die Tour war kurz, sie hat vielleicht 45 Minuten gedauert, länger nicht. Doch es war eine der geilsten Rafting-Touren, die ich je gemacht habe.

Obwohl meine Rafting-Tour in Kolumbien auch nicht schlecht war.

Allen Adrenalin-Junkies und Outdoor-Fans kann ich die Rafting auf dem Kaituna River bei Rotoura auf jeden Fall empfehlen.

Hier kannst du deine Rafting-Tour auf dem Kaituna River buchen.*

In meinem Video mit den schönsten Landschaften Neuseelands findest du auch ein paar Eindrücke vom Rafting.

Weiter geht es mit der nächsten Outdoor-Aktivität in Rotorua, dem Skyline Luge.

Rotorua Skyline Luge – Mario Kart in echt

Ich hatte zuvor schon einige virale Videos auf Facebook gesehen, in denen der Skyline Luge* immer mit dem Videospiel Mario Kart verglichen wird.

Ich muss sagen, der Vergleich ist ganz gut getroffen. Du kannst zwar keine Bananen auf deine Gegner werfen, doch mit den kleinen Fahrzeugen, den Luges, wirkt die Downhill-Fahrt wie ein Computerspiel.

skyline luge rotorua helme

Zunächst geht es mit dem Sessellift auf einen Berg, ein paar Kilometer außerhalb von Rotorua. Oben angekommen haben wir eine fantastische Aussicht auf die Stadt und auf die schöne grüne Landschaft.

Wir holen uns unsere Schutzhelme ab und stellen uns an für unseren ersten Luge.

Der Skyline Luge ist wie eine Sommerrodelbahn, nur ohne Fahrzeugführung. Das heißt, du bekommst ein kleines Fahrzeug, welches du durch ziehen und drücken des Lenkhebels beschleunigst und abbremst.

skyline luge rotorua neuseeland

Damit rast du dann auf einer Asphaltstrecke den Berg hinunter. Du erreichst dabei Geschwindigkeiten von über 60 km/h.

Ich habe zuvor schon den Skyline Luge in Singapur gemacht, doch der Luge in Rotorua topt alles. Die Geschwindikeit, die engen Kurven und die Länge der Strecke machen den Skyline Luge zu meiner Lieblings-Outdoor-Aktivität in Rotoura.

Insgesamt gibt es beim Skyline Luge in Rotorua drei verschiedene Strecken, von Anfänger über Fortgeschritten bis hin zur Expertenstrecke.

Hier kannst du deine Fahrt auf dem Skyline Luge buchen.*

Wenn du wissen möchtest, wie so eine Fahrt im Luge aussieht, dann habe ich dir hier ein Video von meiner Fahrt gemacht.

Wir haben uns übrigens den Abenteuerpass* geholt, bei dem auch eine Zipline und ein Mini-Bungee Jump mit dabei war.

Hier muss ich sagen, dass die Zipline sehr kurz war und der Sprung war auch nicht der Rede wert. Meiner Meinung nach haben sich die extra Kosten dafür nicht gelohnt.

Ich wäre lieber noch ein paar Mal öfter den Skyline Luge gefahren.

Jetboat – Noch mehr Adrenalin in Rotorua

Wenn du noch nicht genügend Adrenalin hast, dann kommt jetzt ein weiteres Highlight der Outdoor-Aktivitäten in Rotorua.

Eine Jetboat-Tour ist ein Muss bei jedem Neuseelandbesuch und in Rotorua gibt es eine Menge verschiedener Anbieter.

Der Kawarau Jet* ist wohl einer der bekanntesten Anbieter. Hier kannst du eine 30-minütige actiongeladene Jetboat-Tour auf dem Lake Rotorua machen.

Die V8 Motoren des Jetboats beschleunigen dich auf 85 km/h und schieben dich mit einer unglaublichen Kraft durch das Wasser. Dabei machst du spektakuläre Fahrmanöver mit extremen Spins, die den Adrenalinspiegel in die Höhe treiben.

Außerdem besuchst du bei deiner Tour bekannte Wahrzeichen wie Kawaha Point, Mokoia Island und Sulphur Bay und erfährst mehr über die Geschichte, die Kultur und die Menschen der Region Rotorua.

Natürlich bekommst du eine wasserfeste Jacke, damit du trocken bleibst und eine Schwimmweste, damit auch alles sicher ist.

Hier siehst du, wie die Tour mit dem Kawarau Jet aussieht.

Der Kawarau Jet fährt täglich, bei jedem Wetter. Du musst dir also keine Gedanken um die Verfügbarkeit machen.

Du kannst deine Jetboat Fahrt im Kawarau Jet hier buchen.*

Ich habe bei meinem New York Aufenthalt eine Jetboat-Tour zur Freiheitsstatue gemacht und es war eine unbeschreibliche Erfahrung.

Einfach nur ein geiler Adrenalinkick!

Anzeige

Get Your Guide

Outdoor Gravity Orb – Der ultimative Adrenalinkick

OGO ist ein riesiger aufblasbarer Ball, mit dem du den Berg herunter rollst. Und zwar befindest du dich dabei im Inneren des Balls.

Der speziell präparierte Hügel mit Zickzack-Strecke kann dabei entweder im trockenen Modus „berollt“ werden, oder du entscheidest dich für den Nass-Modus, wobei der Ball mit Wasser gefüllt wird.

Du rollst dann entweder alleine, oder mit bis zu zwei Freunden im gigantischen Ball den Berg hinunter.

Nach der OGO-Tour bekommst du Zugang zu den heißen Whirlpools, wo du dich entspannen kannst.

Den OGO-Ball habe ich selber nicht gemacht, weil ich nicht ganz schwindelfrei bin. Ich glaube, mir wäre dabei ziemlich schlecht geworden. Aber ehrlich gesagt sieht das unglaublich geil aus und ich werde das bei meinem nächsten Neuseeland-Besuch auf jeden Fall machen.H

Hier kannst du dein OGO-Erlebnis buchen.*

Schau dir hier das Video von der Attraktion und dann entscheide selber, ob du eine Fahrt im OGO wagst.

Action Hoch 6 im Velocity Valley Adventure Park

Möchtest du gleich mehrere Adrenalin-Aktivitäten an einem Tag machen? Dann wirf mal einen Blick auf den Velocity Valley Adventure Park.

Das ist eine Art Freizeitpark mit mehreren spektakulären Attraktionen.

Im Aggro Jet Speedboat fährst du durch einen eigens gestalteten Adventure-Kurs mit Geschwindigkeiten von bis zu 100 km/h und Beschleunigungskräften bis zu 3G.

Weiter geht es mit einem 43 Meter hohen Bungee Jump von einem eigens dafür gebauten Tower. Für alle die noch nie Bungee Jumping gemacht haben, ist das ein guter „Einstiegs-Sprung“.

Außerdem gibt es im Velocity Valley eine Bodyflying-Anlage, bei der du im Windtunnel wie ein Fallschirmspringer schwebst.

Der Swoop ist eine 40 Meter hohe Mega-Schaukel, die dich innerhalb von einer Sekunde auf 130 km/h beschleunigt.

Auf dem Freestyle Airbag kannst du deine Moutainbike-Sprünge üben und landest dann sanft in einem riesigen Lufkissen.

Und der Shweeb Racer ist ein 600 Meter langer Rundkurs mit Pedal-betriebenen kleinen Kapseln, die eine Geschwindigkeit von bis zu 50 km/h erreichen.

Der Velocity Valley Adventure Park ist eine coole Option, wenn du gleich mehrere Outdoor-Aktivitäten auf einmal abhaken willst. Natürlich werden auch spezielle Pakete mit einer Kombination aus den Erlebnissen angeboten.

Buche hier dein Kombo-Ticket mit mehreren Attraktionen.*

Nach so viel Action hast du dir ein wenig Entspannung verdient. Darum habe ich hier eine letzte Outdoor-Aktivität in Rotorua für dich.

Heiße Quellen im Hells Gate Geothermal Park

Ein Besuch in Rotorua wäre nicht komplett, ohne ein Bad in den heißen geothermischen Quellen.*

Im Hells Gate Geothermal Park gibt es heiße Quellen und ein Schlammbad, wo du dir eine natürliche Outdoor-Spa-Behandlung gönnen kannst.

Außerdem gibt es spektakuläre Attraktionen wie einen schlammspuckenden Vulkan und die dampfenden Klippen.

Zunächst kannst du dir die Anlage in Ruhe ansehen und dann anschließend 20 Minuten lang im Schlammbad relaxen. Der warme Schlamm öffnet und reinigt die Poren der Haut. Das Schwefelbad bietet außerdem ein sanftes Peeling für die Haut und eine tiefe Reinigung.

So eine Schönheitsbehandlung ist nach all den Action geladenen Outdoor-Aktivitäten auch dringend nötig!

Nordinsel – Aktiv-Rundreise

Bist du auf der Suche nach einer coolen Rundreise durch die Nordinsel mit jeder Menge Outdoor-Aktivitäten? Dann kann ich dir diese Reise von G Adventures* empfehlen.

Mit dabei sind eine Wanderung, Jetboat, Mountainbiking und viele weitere Aktivitäten. Check die Tour auf jeden Fall mal aus.

Warst du schon mal in Rotorua? Wenn ja, was hast du dort unternommen? Hast du noch weitere Tipps, dann hinterlasse mir einen Kommentar.

Über den Autor

Ich bin Jan, lebe in Mexiko und liebe es, neue Dinge auszuprobieren. Meine Bucketlist ist voll und das Leben ist kurz. Ich schreibe auf lebegeil über die besten Freizeitaktivitäten, die extremsten Erlebnisse und die coolsten Erlebnisgeschenke.

Hinterlasse eine Antwort