kanada vancouver hafen

Wir reisen nach Kanada – lebegeil Action in Vancouver

186 Aufrufe

Wir reisen nach Kanada – lebegeil Action in Vancouver

Nach 4 Jahren in Mexiko wird es Zeit für ein neues Kapitel. Die Zeit in Guadalajara war toll und ich habe jeden Augenblick genossen, doch meine Freundin Mary und ich, haben uns dazu entschieden, etwas Neues zu wagen.

Wir arbeiten beide im Internet, darum nutzen wir jetzt die Chance und reisen um die Welt, während wir unser Büro in unserem Laptop immer mit dabei haben.

In diesem Artikel erfährst du, warum wir uns für Kanada entschieden haben, welche Vorbereitungen wir bisher getroffen haben und was wir so in Kanada vorhaben.

Warum nach Kanada?

vancouver city

Mary wollte schon immer einen Englischkurs machen, um ihr Englisch zu verbessern. Hier in Mexiko ist es schwierig, da sie nicht gezwungen ist, Englisch zu sprechen.

In Kanada bleibt ihr nichts anderes übrig. Vancouver ist nur wenige Flugstunden von Guadalajara entfernt. Wir haben bisher nur Gutes über die Stadt gehört, darum fiel uns die Entscheidung leicht.

Da ich mein Unternehmen sowieso im Laptop herumtrage, war es für mich ein No-Brainer. Mary hat sich schon vor ein paar Monaten zum Englischkurs angemeldet und so war unser Kanada-Aufenthalt relativ schnell entschieden.

Die Flüge haben wir bei Air Canada gebucht. Wir fliegen von Guadalajara nach Mexiko Stadt und dann direkt von dort nach Vancouver. So sind wir innerhalb weniger Stunden in unserem Traumland.

Jetzt sind es noch drei Monate bis zu unserem Flug und unsere Vorbereitungen beginnen. Letzte Woche habe ich mich um mein Visum gekümmert.

Visum für Kanada – so einfach geht es

kanada see

Ich dachte erst, dass es bestimmt kompliziert ist, für Kanada ein Visum zu beantragen, doch es war viel einfacher als ich es mir vorgestellt habe.

Herausgefunden habe ich bei meiner Recherche, dass ich als deutscher Staatsbürger nicht mal ein Visum benötige, sondern dass eine elektronische Einreisegenehmigung – eTA ausreicht.

Seit dem 15. März 2016 benötigt jeder Deutsche oder Österreicher eine eTA, um mit dem Flugzeug nach Kanada einzureisen.

Ich habe meine eTA über die offizielle Website der kanadischen Regierung beantragt und innerhalb von ein paar Minuten war sie schon in meinem E-Mail Postfach.

Noch einfacher kannst du aber über diese Website deine eTA beantragen. Die eTA ist fünf Jahre gültig und du kannst dich damit bis zu 6 Monate in Kanada aufhalten. Das nutzen wir natürlich aus. Wir werden wahrscheinlich zwischen fünf und sechs Monaten in Kanada bleiben.

Möchtest du länger am Stück in Kanada bleiben, oder dort vielleicht sogar arbeiten, dann genügt eine eTA nicht. In diesem Fall musst du ein Visum beantragen. Alle wichtigen Infos dazu findest du unter diesem Link: Visum Kanada.

Weitere wichtige Infos zu den Einreisebestimmungen für Kanada für Deutsche und Österreicher findest du auch auf der Website der kanadischen Botschaft.

Wohnung suchen – ganz schön teuer

vancouver berge

Nachdem mit dem Visum alles geregelt ist, müssen wir uns um eine Wohnung in Kanada kümmern. Was die Mietpreise angeht, sind wir hier in Mexiko sehr verwöhnt.

Eine luxuriöse 85 qm Wohnung im Zentrum der Stadt kostet hier in Guadalajara knapp 600 Euro. Zu dem Preis bekommt man in Vancouver nicht einmal ein Zimmer in einer WG.

Auf Air BnB verlief die Suche bisher leider erfolglos, da die günstigsten Unterkünfte sehr weit vom Stadtzentrum entfernt sind.

Wir haben uns daher erstmal für eine Zwischenlösung entschieden. Nach unserer Ankunft in Vancouver schlafen wir für ein paar Tage bei einer Freundin auf dem Sofa und machen uns dann dort direkt auf die Suche nach einer Unterkunft.

Wenn wir vor Ort sind, können wir auch leichter die Wohnung besichtigen und uns direkt vorstellen.

Bei der Wohnung kann ich den Haken also erst mal nicht setzen.

Unsere Pläne in Kanada

kanada british columbia

Natürlich haben wir schon einige Pläne, was wir in Kanada unternehmen wollen. Mary wird sich natürlich unter der Woche voll auf ihren Englischkurs konzentrieren.

Ich werde mir einen schönen Coworking Space suchen und dort produktiv arbeiten. Aber natürlich wollen wir auch den kanadischen Sommer voll auskosten.

Auf der lebegeil Liste stehen: Wandern, schwimmen gehen, natürlich Escape Rooms spielen, Achterbahn fahren, Mountainbiking und natürlich im Winter auch Skifahren gehen.

Ich freue mich schon sehr auf unseren Kanada-Aufenthalt und es wird einige Artikel hier auf dem Blog und auch Videos auf meinem YouTube Kanal geben.Warst du schon mal in Kanada? Was hast du dort so unternommen? Ich freue mich auf deine Tipps!

Das könnte dich auch interessieren

Kommentar hinterlassen

*Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Diese Website benutzt Cookies, um dir eine bessere Nutzererfahrung zu bieten. Bitte klicke auf den Button, um zuzustimmen. Ja, einverstanden Detaillierte Datenschutzinfos