Mit dem Segway durch Berlin | Eine Tour auf zwei Rädern

0

Ich probiere ja immer gerne außergewöhnliche Gefährte aus. Schon seit Jahren hat es mich gereizt, mal mit einem Segway zu fahren. Schon allein wegen der Steuerung und weil das Ding einfach so komisch aussieht :) In Berlin habe ich meine erste Segway-Tour gemacht.

Ich habe mich für den Anbieter „Mindways Segway Citytour Berlin“ entschieden. In Berlin gibt es eine Reihe von Anbietern, aber aufgrund der guten Bewertungen bei Tripadvisor habe ich mich für Mindways entschieden.

Anzeige

Segway-Tour | Die Vorbereitungen

Angekommen im „Hauptquartier“, direkt im Zentrum, in der Nähe der Museumsinsel, warten wir nur noch kurz auf alle Teilnehmer, bevor es mit der kleinen Einführung los geht. Wir müssen noch bestätigen, dass wir im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis sind. Außerdem können wir uns entscheiden, ob wir für einen kleinen Aufpreis eine Kaskoversicherung abschließen möchten.

So ein Segway kostet ab 6.500,- EUR aufwärts, darum entscheide ich mich für die Kaskoversicherung mit 250 EUR Selbstbeteiligung, welche 6,- EUR extra kostet. Die Versicherung ohne Selbstbeteiligung schlägt mit 10,- EUR zu Buche.

Nach dem wir alle einen Fahrradhelm und eine kurze theoretische Einweisung bekommen, dürfen wir endlich die Segways ausprobieren. Bevor es mit der eigentlichen Segway Tour durch Berlin losgeht, müssen wir uns zunächst an die Fahrzeuge gewöhnen und die Steuerung lernen. Das erste Aufsteigen ist ganz schön wackelig. Doch der Tourguide unterstützt uns dabei, damit wir nicht gleich wieder runterfallen.

Man gewöhnt sich sehr schnell daran, wie der Segway auf die Verlagerungen des Körpergewichts reagiert. Die Steuerung ist wirklich sehr einfach. Lehnt man sich nach vorne, beschleunigt der Segway. Verlagert man das Körpergewicht nach hinten, bremst das Gefährt ab.

Man muss jetzt aber nicht seinen kompletten Körper einen halben Meter nach hinten lehnen, um zu bremsen. Es reicht schon eine kleine Gewichtsverlagerung, die man von außen kaum wahrnimmt. Wir drehen ein paar Einführungsrunden auf dem Hof und müssen ein paar Hindernisse überwinden, die wir von unseren Tourguides gestellt bekommen. Nach der 30-minütigen Einführung kann es endlich losgehen mit unserer Segway Citytour durch Berlin.

Falls du die Segway-Tour buchen möchtest, kannst du das hier tun. Wenn du über diesen Link buchst, bekomme ich eine kleine Provision vom Anbieter, am Preis ändert sich für dich aber nichts.

Meine Fahrt mit dem Segway durch Berlin

Mit einem etwas unsicheren Gefühl verlassen wir den Hof. Denn jetzt bewegen wir uns auf dem Bürgersteig und müssen natürlich ständig auf Personen und Hindernisse aufpassen. Das Überqueren der Straße gestaltet sich als Segway-Tour gar nicht so einfach, doch alle Teilnehmer der Tour sind gut drauf und wir schaffen es ohne Probleme. Nach wenigen Minuten Fahrt fühle ich mich auch auf der Straße und dem Bürgersteig sicher – dem Segway-Spaß steht also nichts mehr im Wege.

Die Tour führt an fast allen wichtigen Sehenswürdigkeiten Berlins vorbei. Vorne am Segway befindet sich ein kleiner Lautsprecher, durch den entweder der Tourguide mit uns spricht oder eine Bandansage mit Musik ertönt. Ab und zu fühle ich mich wie in einer Rundfahrt in einem Freizeitpark, doch als wir dann mit dem Segway durchs Brandenburger Tor fahren, merke ich wieder, dass wir mitten in Berlin sind.

Insgesamt dauert die Tour mit dem Segway durch Berlin 2,5 Stunden (inkl. der 30 Minütigen Einweisung) und führt uns 10km durch die Hauptstadt. Das Fahren mit dem Segway macht mega Spaß, auch wenn die Fahrzeuge bei Mindways auf 10 km/h abgeriegelt sind. 10 km/h können auf einem Segway ganz schön schnell sein.

Außerdem hat Mindways durch die Begrenzung auf 10 km/h die einzige Zulassung aller Anbieter in Berlin, um auf dem Bürgersteig fahren zu dürfen.

Damit uns die Füße nicht einschlafen (auf Dauer ist die Verlagerung des Gewichts nämlich ganz schön anstregend), machen wir während unserer Segway Tour zwei kleine Pausen. Vor dem Reichstag gibt es die Möglichkeit, ein paar Fotos von sich auf dem Segway schießen zu lassen.

Anzeige

Ich könnte mir aber auch gut vorstellen, einmal Offroad mit einem Segway unterwegs zu sein, dann aber natürlich mit 20 km/h, was die Höchstgeschwindigkeit bei den meisten Segways ist.

Natürlich hatte ich auch wieder meine GoPro dabei, mit der ich die gesamte Fahrt mit dem Segway durch Berlin aufgenommen habe. Hier findest du den Zusammenschnitt unserer Segway Tour mit ein paar persönlichen Kommentaren.

InfosAnfahrt
Mindways Segway Tour Berlin
  • Segway Tour Berlin buchen
  • 2,5 Stunden Tour durch Berlin mit 50 Sehenswürdigkeiten
  • Segways auf 10 km/h abgeriegelt, daher mit Zulassung für den Bürgersteig
  • Mehrere Touren pro Tag verfügbar
  • Preis: ab 65,- EUR pro Person

Segway | Was ist das eigentlich?

Der Segway ist ein “elektrisch angetriebenes Einpersonen-Transportmittel mit nur zwei auf derselben Achse liegenden Rädern, zwischen denen die beförderte Person steht und das sich durch eine elektronische Antriebsregelung selbst in Balance hält.” (https://de.wikipedia.org/wiki/Segway_Personal_Transporter)

Er wird seit 2001 hergestellt und eignet sich super, um kurze Distanzen zurückzulegen. Segways werden in Städten, auf Golfplätzen, im Gelände und z.B. auf Flughäfen benutzt. Besonders beliebt sind Segway-Touren durch Städte. Hier besteht die Möglichkeit, sich schnell und einfach fortzubewegen. Segwaytouren gibt es z.B. in Städten wie Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart oder München.

Sogar als Patrouillenfahrzeug für die Polizei oder Behindertenfahrzeug werden Segways eingesetzt. Die coolste Verwendung von Segways ist wohl “Segwaypolo”. Seit 2004 werden Segwaypolo-Spiele ausgetragen um im Jahr 2010 fand die erste Segwaypolo Europameisterschaft statt.

Meine Segway Tour in Berlin war bestimmt nicht so aufregend wie Segwaypolo aber es war eine coole Möglichkeit, das Gefährt auszuprobieren und zu entdecken.

Warst du schon mal Segway fahren?

Lebe geil!

Anzeige

Anzeige

Über den Autor

Ich bin Jan, lebe in Mexiko und liebe es, neue Dinge auszuprobieren. Meine Bucketlist ist voll und das Leben ist kurz. Ich schreibe auf lebegeil über die besten Freizeitaktivitäten, die extremsten Erlebnisse und die coolsten Erlebnisgeschenke.

Antworten

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Triff eine Auswahl um fortzufahren

Deine Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Weitere Infos

Um fortfahren zu können, musst du eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhältst du eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Personenbezogene Cookies zulassen, um dein Benutzererlebnis auf lebegeil.de zu verbessern:
    Es werden personenbezogene Cookies und Tracking-Pixel gesetzt, damit ich dir passende Werbeanzeigen zeigen kann und deine Benutzererfahrung verbessern kann.
  • Personenbezogene Cookies nicht zulassen (hierdurch werden einige Funktionen der Website eingeschränkt):
    Es werden keine personenbezogenen Cookies gesetzt. Das Tracking von Google Analytics mit anonymisierter IP-Adresse wird weiterhin gesetzt. Hierfür gibt es für Sie eine Opt-Out-Option in der Datenschutzerklärung.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück