Die Jungs von starterstore haben mir für meine Reise zum Tomorrowland in Belgien und für meine Reisen nach Neuseeland- und Australien ein paar coole Produkte zur Verfügung gestellt, welche ich für dich getestet habe. Ich habe die Produkte kostenlos erhalten, meine Meinung wurde dadurch natürlich nicht beeinflusst.

Matador Freerain24 Rucksack

Los geht es mit einem genialen Rucksack, dem Matador Freerain24 Daypack*. Mein Koffer für meine Australienreise war schon ziemlich voll und ich hatte eigentlich keinen Platz mehr noch einen Tagesrucksack mitzunehmen, doch der Freerain ist zusammengefaltet so klein wie etwa meine Handfläche und er wiegt nur 156 Gramm.

Anzeige

Geöffnet hat er ein Fassungsvermögen von 24 Litern. Perfekt also für einen Tagesausflug. Wasserdicht ist der Freerain24 auch, sodass man ihn auch bei Regen ohne Probleme tragen kann.

matador freerain tomorrowland

Als erstes nehme ich den Rucksack mit zum Tomorrowland Festival in Belgien. Drin habe ich eine Jacke, meine GoPro, Sonnencreme und etwas zu Trinken. Ich habe den Rucksack den ganzen Tag auf und springe und tanze damit, die gepolsterten Träger sind dabei mega bequem.

Der wasserdichte Verschluss, bei dem man die Öffnung falten und dann drei mal drehen muss ist zwar nicht so schnell zu öffnen, aber dafür brauche ich wirklich keine Angst zu haben, dass jemand etwas aus dem Rucksack klaut, denn das würde ich sofort merken.

Trotz einiger Festival Bierduschen und Regenschauer bleibt alles trocken, was ich im Rucksack habe.

matador freerain 2

Auch in Neuseeland bei meinen Wandertouren macht der Freerain eine gute Figur und ist super bequem zu tragen. Für mein Proviant, eine Trinkflasche und eine dünne Jacke ist genügend Platz. Ich hatte vorher noch nie einen faltbaren Rucksack, bin aber so begeistert, dass ich ihn ab sofort immer auf meine Wandertouren mitnehmen werde.

Matador Droplet – Drybag

matador drybag

Das nächste Produkt, das ich testen darf ist ein sogenannter Drybag der Matador Droplet Wet Bag*. Was zunächst wie ein einfacher Beutel aussieht, ist eine ziemlich coole Erfindung.

Der Drybag ist für Wassersportaktivitäten geeignet. Alles was unterwegs nass wird, kommt dort rein, sodass du deine nassen Sachen nicht direkt in deinen Rucksack legen musst.

Besonders nützlich ist der Drybag bei meiner Australienreise. Hier bin ich öfter am Strand und kann mein nasses Handtuch oder meine Badehose in den Droplet tun und ihn verschließen. So lassen sie sich auch mal tagsüber im Koffer transportieren, ohne dass gleich meine anderen Dinge nass werden.

Auch auf einer Schnorcheltour ist der Droplet ein nützlicher Helfer. Hier kommen nach der Tour mein Handtuch, das Schnorchelset und meine Badehose rein. Man kann den Droplet extrem klein zusammenfalten und so auch z.B. als Schlüsselanhänger benutzen, damit man ihn nie vergisst.

Das Zusammenfalten ist allerdings etwas mühsam. Die kleine Transporthülle in Form eines Tropfens ist so minimal bemessen, dass der Beutel gerade noch hinein passt. Am Ende klappt es immer mit dem Verstauen, aber ein paar Millimeter mehr wären nicht schlecht gewesen, denn so dauert es immer ein paar Minuten bis der Beutel verstaut ist.

Anzeige

Matador NanoDry Shower Towel

Foto: matador

Das dritte Produkt das ich testen darf, stammt ebenfalls von Matador. Das Matador NanoDry* ist ein Reisehandtuch, welches sich extrem klein zusammenfalten lässt. Es ist kaum größer als der zusammengefaltete Rucksack.

Das Handtuch ist 120 x 60 cm groß und hat damit die Größe eines Duschhandtuchs. Das Nanofiber-Material ist extrem saugfähig und so kann ich mich damit komplett abtrocknen.

Es ist sehr praktisch, weil es so klein ist und man es überall mit hin nehmen kann. Es wiegt nur 142 Gramm und ist damit noch leichter als der Rucksack.

Foto: matador

Das Gefühl beim Abtrocknen ist allerdings sehr gewöhnungsbedürftig. Das Handtuch klebt sehr am Körper und macht es so etwas unangenehm. Ich habe ein anderes Reisehandtuch, welches zwar ein Bisschen größer ist, aber wesentlich angenehmer ist.

Wer wirklich nur sehr wenig Platz hat und im Gepäck an Gewicht sparen muss, für den kann ich das NanoDry Shower Towel empfehlen. Bei wem es auch ein paar Gramm mehr sein dürfen und wem Komfort wichtiger ist, dem empfehle ich zu einem anderen Handtuch für die Reise zu greifen.

Hat dir dieser Produkttest gefallen? Möchtest du in Zukunft mehr Produkttests auf lebegeil lesen?

Anzeige

Über den Autor

Ich bin Jan, lebe in Mexiko und liebe es, neue Dinge auszuprobieren. Meine Bucketlist ist voll und das Leben ist kurz. Ich schreibe auf lebegeil über die besten Freizeitaktivitäten, die extremsten Erlebnisse und die coolsten Erlebnisgeschenke.

Hinterlasse eine Antwort