Die besten Orlando Freizeitparks | Übersicht, Tickets & Tipps

Orlando, Florida ist das Freizeitpark-Zentrum der USA. In der Umgebung von Orlando gibt es sage und schreibe 17 Freizeitparks, die du besuchen kannst.

Die meisten davon befinden sich direkt in Orlando und einige liegen auch etwas außerhalb in Tampa und in Lakeland.

Damit du die Übersicht nicht verlierst, habe ich dir hier eine Liste der besten Freizeitparks in Orlando zusammengestellt.

Natürlich wirst du nicht die Zeit haben, alle der Parks zu besuchen, weshalb vor deiner Reise eine Vorauswahl wichtig ist.

So kannst du dir für deinen Orlando-Besuch die 2-3 besten Freizeitparks raussuchen.

In diesem Artikel gebe ich dir Tipps zu deinem Freizeitparkbesuch in Orlando, zeige dir die besten Ticket-Optionen, günstige Unterkünfte in der Nähe der Freizeitparks und erkläre dir, wie du am besten lange Warteschlangen vermeidest.

Die besten Orlando Freizeitparks – Inhaltsverzeichnis

Orlando Freizeitparks – Übersicht

Bei den vielen Freizeitparks in Orlando kann man schnell die Übersicht verlieren. Darum habe ich dir hier eine sehr coole Karte verlinkt, auf der du alle Freizeitparks in der Umgebung von Orlando findest.

So kannst du dir einen Überblick verschaffen, wo welcher Park liegt und wie groß die Distanzen zwischen den Freizeitparks in etwa sind.

Zwischen Orlando und Tampa liegen ca. 70 Meilen. Mit dem Auto dauert die Fahrt, je nach Verkehrslage in etwa 1 1/2 Stunden.

Wenn du keinen Mietwagen hast, gibt es zwischen den Parks aber auch Shuttle Busse. Ich bin damals z.B. mit einem Bus von Orlando nach Tampa gebracht worden und am Abend wieder zurück.

Jetzt, wo du dir eine Übersicht verschafft hast, können wir loslegen mit meiner Top 4 der Orlando Freizeitparks.

1. Walt Disney World Resort – Der Klassiker für Familien

Disney World ist der absolute Klassiker für Familien. An sich ist das Walt Disney World Resort kein einzelner Freizeitpark, sondern ein riesiges Areal, zu dem mehrere Parks gehören.

Zu Walt Disney World gehören Magic Kingdom, Epcot, Disney’s Hollywood Studios, Disney’s Animal Kingdom und die Wasserparks Typhoon Lagooon und Blizzard Beach.

Wie du siehst, ist selbst die Auswahl der Freizeitparks innerhalb von Walt Disney World schon riesig. Hier stelle ich dir kurz die einzelnen Parks vor und sage dir, für wen sich welcher Park lohnt.

Magic Kingdom

Walt Disney World Resort der Familien Freizeitpark in Orlando

Ein Besuch im Magic Kingdom ist quasi schon Pflicht bei deiner Orlando Freizeitpark Tour. Hier begann im Jahr 1971 alles. Der Park wurde damals als Kopie des Disneyland in Kalifornien gebaut.

Im Magic Kingdom findest du das berühmte Cinderella Schloss, die tägliche Disney-Parade mit einer tollen Feuerwerkshow, die Indoor-Achterbahn Space Mountain und weitere tolle Attraktionen wie die Wasserbahn Splash Mountain und die toll thematisierte Achterbahn Big Thunder Mountain.

Magic Kingdom ist in sieben Themenländer unterteilt: Main Street, U.S.A., Fantasyland, Adventureland, Frontierland, Tomorrowland, Mickey’s Toontown Fair, und Liberty Square.

Jeder der Themenbereiche hat seinen eigenen Flair und bietet tolle Attraktionen, besonders für Kleinkinder. Die können nämlich hier ihre Lieblings Disney Charactere wie Mickey Mouse oder Donald Duck besuchen.

Der Magic Kingdom ist der absolute Klassiker unter den Freizeitparks in Orlando und eignet sich auch besonders für Familien mit Kleinkindern. Für den Besuch solltest du einen ganzen Tag einplanen.

Epcot

Walt Disney World Epcot Orlando Florida

Epcot ist die Abkürzung für „Experimental Prototype Community Of Tomorrow“. Es hat sich aber eine andere Version eingebürgert: „Every Person Comes Out Tired“, welche den Besuch im Freizeitpark wahrscheinlich ganz gut beschreibt.

Epcot besteht aus den Bereichen Future World und World Showcase, wobei letzterer in die Länder USA, Mexiko, Japan, China, Frankreich, Marokko, das vereinigte Königreich, Norwegen, Kanada, Italien und Deutschland unterteilt ist.

Der Deutsche Themenbereich bedient alle Klischees die die Amis von uns Deutschen haben. Weißwürste, Weißbier, Brezn, Sauerkraut und natürlich bayerische Flaggen überall.

In den anderen Ländern kannst du jeweils etwas Landestypisches erleben. In Japan findest du einen Pavillon mit einer japanischen Pagode. Natürlich kannst du dort auch Sushi essen gehen und japanische Waren wie Kleider, Schmuck oder Spielzeug kaufen.

In Frankreich findest du einen typischen Pariser Stadtteil mit Blick auf den Eiffelturm und in Italien kannst du den Campanile auf dem Markusplatz besuchen und Pizza essen gehen.

Die Hauptattraktion in Epcot ist „Spaceship Earth“, eine Dunkelachterbahn, die sich in einer riesigen Kugel befindet. Die Fahrt dauert 13 Minuten und behandelt das Thema der Kommunikation von der Urzeit bis in die Gegenwart.

Weitere Attraktionen sind „Test Track“, bei der die Fahrgäste Crashtest-Dummies eines Autoherstellers sind, der Pavillon „Imagination!“ und „Mission: SPACE“, eine Attraktion, die die Zentrifugalkräfte einer Marsmission simuliert.

Jeden Abend, meist gegen 21:00 Uhr, gibt es eine tolle Feuerwerkshow mit dem Namen IllumiNations: Reflection of Earth.

Derzeit entstehen in Epcot aber weitere Attraktionen, wie eine der längsten Indoor Achterbahnen der Welt.

Epcot eignet sich super für Familien mit etwas größeren Kindern oder Teenagern. Für Kleinkinder ist hier nicht allzu viel geboten.

Hollywood Studios

Hollywood Studios ist der dritte Park im Walt Disney World Resort und widmet sich ganz dem Thema Film und Fernsehen.

Einige der Hauptattraktionen des Freizeitparks sind

  • die „Indiana-Jones“-Stuntshow
  • „Jim Henson’s Muppet Vision“ in 3D,
  • „The Beauty and the Beast“
  • die Achterbahn „Rock ’n‘ Roller Coaster starring Aerosmith
  • und die Live Show „Fantasmic“, mit Licht-, Feuerwerk- und Lasereffekten

Die wohl beliebteste Attraktion in den Hollywood Studios ist aber der „Tower of Terror“, der die Besucher in die „Twilight Zone“ befördert. Der Turm ist 60 Meter hoch und lässt die Besucher im Freien Fall in Richtung Erde sausen.

Ich bin bei meinem Besuch in Paris den „Tower of Terror“ gefahren und er gehört seitdem zu den besten Attraktionen die ich je gefahren bin.

Außerdem gibt es in den Hollywood Studios einen Star Wars Bereich und eine Indiana Jones Zone.

Ein Bisschen vergleichbar ist der Freizeitpark mit den Universal Studios, die ich dir weiter unten vorstelle.

Die Hollywood Studios eignen sich für alle Filmliebhaber und man wird hier sicherlich einige Charaktere aus seinen Lieblingsfilmen wieder erkennen.

Weiter geht es mit dem Animal Kingdom.

Animal Kingdom

Disney's Animal Kingdom Freizeitpark

Foto: Ivan Curra [CC BY-SA 3.0]

Animal Kingdom ist eine Mischung aus Freizeitpark und Zoo. Der Park teilt sich in die Themenbereiche „Africa“, „Asia“, „DinoLand U.S.A.“, „Rafiki’s Planet Watch“ und „Discovery Island“ auf.

Zu den beliebtesten Attraktionen gehört die „Kilimanjaro Safari“ , bei der die Besucher in einem Safari-Truck durch eine Savannenlandschaft fahren und Tiere wie Nilpferde, Löwen, Giraffen, uvm. bestaunen können.

Außerdem steht im Freizeitpark eine der teuersten Achterbahnen der Welt, die Expedition Everest, mit einem Nachbau des Himalaya Gebirges mit über 60 Metern Höhe. Damit gehört der Berg zu einem der höchsten Berge Floridas (obwohl er nur künstlich ist).

Weitere Attraktionen im Animal Kingdom sind der Darkride „Dinosaur“, die Wasserbahn „Kali River Rapids“ und ein riesiger, künstlicher Baum, der „Tree of Life“, in dem sich ein 3D-Kino befindet.

Für den Besuch des Animal Kingdoms empfehle ich ebenfalls einen Tag einzuplanen. Der Park eignet sich für Familien mit Kindern, für Kleinkinder ist hier allerdings nicht sehr viel geboten.

Weiter geht es mit dem ersten Wasser-Freizeitpark in Orlando.

Typhoon Lagoon

Orlando Freizeitpark – Typhoon Lagoon

Typhoon Lagoon ist ein klassischer Wasserpark mit ein paar sehr coolen Attraktionen.

Herzstück des Parks bildet das große Hauptschwimmbecken, welches alle 90 Sekunden eine riesige Welle erzeugt, auf der man sogar surfen kann.

Außerdem gibt es natürlich jede Menge cooler Wasserrutschen und Thrill-Rides. Der Crush’n Gusher ist eine Wasserachterbahn, auf der man mit Gummireifen hinunterrutscht und sogar an einigen Stellen nach oben rutscht.

Natürlich gibt es auch einen „Lazy River“, auf dem du dich gemütlich mit Gummireifen fortbewegst, um mal einen Augenblick zu relaxen.

Ein weiteres Highlight ist Shark Reef. Ein riesiges Becken, in dem du mit Haien, Stechrochen und vielen tropischen Fischen schnorcheln kannst.

Der Park eignet sich besonders für Adrenalin-Liebhaber, weil es hier viele actionreiche Wasserrutschen und Attraktionen gibt.

Einmal im Jahr schließt die Typhoon Lagoon für Wartungsarbeiten, während dieser Zeit bleibt aber der der nächste Park, Blizzard Beach weiter geöffnet.

Blizzard Beach

blizzard beach orlando wasserpark

Der Blizzard Beach ist ein Wasserpark der anderen Art. Das ganze Gelände ist als Schneelandschaft entworfen wurden und beherbergt unter anderem einen künstlichen, 27 Meter hohen Hügel, den Mount Gushmore.

Die Wasserrutschen im Park sind, wie beim Skifahren nach drei verschiedenen Pistenfarben eingeteilt.

Der Summit Plummet ist 36 Meter hoch und damit eine der höchsten und schnellsten Wasserrutschen der Welt. Hier können bis zu 90 km/h erreicht werden.

Der Downhill Double Dipper ist eine Rennrutsche, bei der du dir mit deinem „Nebenrutscher“ ein Rennen liefern kannst.

Es gibt noch viele weitere Wasserrutschen und natürlich einen riesigen, 4000 Quadratmeter großen Wellenpool.

Zudem findest du im Blizzard Beach einen Lazy River mit einer Länge von 900 Metern und einen Bereich für Kleinkinder.

Der Blizzard Beach ist für jede Altersgruppe geeignet, sowohl Kleinkinder, als auch Erwachsene haben hier ihren Spaß und auch Adrenalinjunkies kommen auf ihre Kosten.

Das war die Übersicht der verschiedenen Walt Disney World Freizeitparks in Orlando. Diese Parks lassen sich auch mit verschiedenen Kombi-Tickets kombinieren. Weiter unten im Artikel habe ich dir verschiedene Ticket-Optionen verlinkt.

Weiter geht es mit dem nächsten Orlando Freizeitpark, Busch Gardens, wo es einige richtig gute Achterbahnen gibt.

2. Busch Gardens Tampa Bay – Der Freizeitpark für Adrenalinjunkies

Busch Gardens Tampa Bay Freizeitpark Achterbahn

Foto: Busch Gardens

Busch Gardens liegt nicht in Orlando, sondern befindet sich in Tampa Bay, Florida. Die Fahrt von Orlando aus dauert ca. 90 Minuten.

Falls du in Orlando dein Hotel hast, gibt es auch Shuttle Busse, die dich in Orlando abholen, zum Freizeitpark nach Tampa bringen und am Abend wieder zurück fahren.

Ich habe den Shuttlebus selber in Anspruch genommen und es hat alles perfekt funktioniert. Doch jetzt zum eigentlichen Freizeitpark.

Über Busch Gardens habe ich einen eigenen Artikel geschrieben, den du hier lesen kannst.

Das Paradies für Achterbahnfans

Busch Gardens ist ein Achterbahnparadies. Es gibt dort zwar keine 20 Achterbahnen wie in Six Flags Magic Mountain, doch dafür sind die sieben Achterbahnen des Parks alle sehr aufregend.

Mein absolutes Highlight war der 61 Meter hohe Dive Coaster Sheikra mit einem senkrechten Fall, der es in sich hat. Der Coaster beschleunigt auf bis zu 113 km/h und hat einen richtig spaßigen Immelmann-Looping.

Cheetah Hunt ist ein Launch Coaster mit insgesamt drei Launch-Bereichen. Das heißt, du wirst durch ein Magnet-System 3 Mal beschleunigt und erreichst eine maximal-Geschwindigkeit von 97 km/h.

Die Strecke ist 1400 Meter lang und hat eine spektakuläre Thematisierung.

Montu ist ein Inverted Coaster mit sage und schreibe sieben Überschlägen. Die Achterbahn Kumba ist ein weiteres Looping-Monster mit ebenfalls sieben Überschlägen und einer Abfahrt aus 44 Metern Höhe.

Scorpion ist ein echter Klassiker unter den Looping Coastern. Sie ist 18 Meter hoch und führt durch einen 12 Meter hohen Looping. Außerdem gibt es noch eine Wilde Maus und einen Family Spin Coaster Names Cobra’s Curse.

Ein weiteres Highlight des Parks ist der Freefall Tower Falcon’s Fury, bei dem dein Sitz um 90 Grad nach vorne geneigt wird, bevor du 100 Meter in die Tiefe stürzt. Nichts für schwache Nerven!

Busch Gardens Attraktion - Falcons Fury

Foto: Busch Gardens

Busch Gardens hat außerdem zahlreiche Tier-Attraktionen, einen Känguru-Bereich und du kannst dort Tiger, Orang Utans, Flamingos und sogar Giraffen und Zebras sehen.

Natürlich gibt es auch einige tolle Shows in Busch Gardens.

Der Freizeitpark eignet sich besonders für Adrenalin-Junkies, aber aber bietet eben auch besonders viele Attraktionen für Familien mit Kindern.

Für mich ist Busch Gardens der beste Freizeitpark in der Nähe von Orlando und ich empfehle dir auf jeden Fall einen Besuch.

Weiter geht’s mit den Universal Orlando Resort Freizeitparks.

3. Universal Orlando Resort – Für Filmliebhaber

Genau wie Disney World Resort, besteht auch Universal Orlando mittlerweile aus mehreren Parks. Dazu zählen Universal Studios, Islands of Adventure und der Wasserpark Volcano Bay.

Die drei Freizeitparks stelle ich dir hier genauer vor.

Universal Studios Florida

Der Orlando Freizeitpark Klassiker - Universal Studios

Foto: Universal Studios

Universal Studios Florida gehört zu den Klassikern der Freizeitparks in Orlando. Der Park wurde im Jahr 1990 eröffnet und es gibt dort einige sehr coole Attraktionen mit Filmbezug.

Die Achterbahn „Hollywood Rip, Ride, Rockit“ ist eine interaktive Achterbahn, bei der du während der Fahrt deinen Soundtrack auswählen kannst.

Revenge of the Mummy ist eine aufwändig thematisierte Achterbahn, die auf dem Film „Die Mumie“ basiert. Weitere Attraktionen sind das 4-D Kino Shrek 4-D, die Themenfart Men in Black: Alien Attack und ein Nachbau der Stadt Springfield aus den Simpsons.

Außerdem gibt es in den Universal Studios Florida eine richtig gute Harry Potter Achterbahn mit dem Namen Harry Potter and the Escape from Gringotts.

Der Freizeitpark eignet sich besonders für Filmliebhaber und der Besuch nimmt locker einen ganzen Tag in Anspruch.

Islands of Adventure

Hulk Achterbahn im Orlando Freizeitpark Island of adventure

Foto: Universal Studios

Islands of Adventure ist der zweite Freizeitpark im Universal Orlando Resort. Der Park teilt sich in sieben Themenbereiche auf:

  • Port of Entry
  • Marvel Super Hero Island
  • Toon Lagoon
  • Jurassic Park
  • The Lost Continent
  • Seuss Landing
  • The Wizarding World of Harry Potter.

In der Harry Potter Welt gibt es einige hochkarätige Achterbahnen, darunter der Duelling Coaster „Dragon Challenge“ und einen Darkride, der mit Simulations-Coastern ausgestattet ist.

Im Marvel Super Heroe Island kannst du deinen Superhelden ganz nah kommen und z.B. in der Achterbahn „The Hulk Coaster“ dein Adrenalin-Level in die Höhe treiben.

Auch für Kinder gibt es viele Fahrgeschäfte, weshalb dieser Freizeitpark auch für Familien geeignet ist. Natürlich gibt es im Universal Orlando Resort auch einen Wasserpark.

Volcano Bay

Volcano Bay - Wasser Freizeitpark in Orlando

Foto: Universal Studios

Volcano Bay bietet einige spektakuläre Wasserrutschen und Rides. Im Zentrum des Parks steht ein 61 Meter hoher, künstlicher Vulkan, von dem aus mehrere Rutschen nach unten gehen.

Bei „Kala & Tai Nui Serpentine Body Slides™“ fällst du durch eine sich automatisch öffnende Falltür und stürzt 40 Meter in die Tiefe.

Der Krakatau Aqua Coaster ist eine Wasserachterbahn, die mitten durch den Vulkan führt und die Fahrgäste dann durch einen Wasserfall stürzen lässt.

Im River Village gibt es einen „Lazy River“ mit vielen Spezialeffekten und außerdem findest du natürlich auch in Volcano Bay ein riesiges Wellenbecken mit dem Namen „Waturi Beach“.

Volcano Bay Rutschen

Foto: Universal Studios

Volcano Bay eignet sich perfekt für eine Abkühlung von der heißen tropischen Sonne in Florida. Und damit geht es zum letzten Orlando Freizeitpark: Sea World.

Sea World Orlando Florida – Für Wasserratten

Auch Sea World besteht nicht nur aus einem Freizeitpark, sondern mittlerweile aus drei verschiedenen Parks. Dem Hauptpark Sea World und den beiden Wasserparks Aquatica und Discovery Cove.

Die drei Freizeitparks stelle ich dir jetzt genauer vor.

Sea World

Sea World Freizeitpark in Orlando Florida

Foto: Sea World

Sea World ist ein Freizeitpark mit mehreren Achterbahnen und natürlich gibt es dort auch die berühmten Tier-Shows. Ich habe über meinen Besuch in Sea World einen eigenen Artikel geschrieben, den du hier findest.

Die Achterbahn Manta ist ein Flying-Coaster, bei der du in liegender Position aus 43 Metern Höhe fällst. Danach folgt dann ein unglaublich geiler 30 Meter hohen Pretzl Loop, bei dem du nicht weißt, wo oben und unten ist.

Auch der 61 Meter hohe Hyper Coaster Mako ist eine richtig geile Achterbahn und außerdem die schnellste und längste Achterbahn in Florida.

Mako Achterbahn in Sea World

Foto: Sea World

Kraken ist die dritte Achterbahn in Sea World und stellt die Fahrgäste gleich sieben Mal auf den Kopf. Zudem ist sie der zweitlängste „Floorless Coaster“ der Welt mit einer Streckenlänge von mehr als 1,2 km.

In Sea World gibt es weitere Attraktionen wie eine Wasserbahn, einen „Rapid River“ und einen 120 Meter hohen Aussichtsturm.

Außerdem kannst du dort natürlich die berühmten Live Shows mit Killerwalen, Delfinen und Seelöwen sehen.

Zu Sea World Orlando gehört auch der Wasser-Freizeitpark Aquatica.

Aquatica

Aquatica Wasser Freizeitpark in Orlando

Foto: Sea World

Aquatica wurde bereits mehrfach zum besten Wasserpark der USA gewählt. Im Park gibt es sage und schreibe 36 Wasserrutschen, sechs Flüsse und mehrere Lagunen.

Aquatica ist an die Landschaft von Australien und Neuseeland angelehnt. Die Hauptattraktion ist die Röhrenrutsche Dolphin Plunge, bei der du in durchsichtigen Röhren durch ein Delfinbecken rutschst.

Außerdem findest du in Aquatica eine achtspurige Mattenrutsche, auf der du gegen deine Freunde antreten kannst und mehrere richtig coole Reifenrutschen.

Aquatica Rutschen

Foto: Sea World

„Lazy Rivers“ und mehrere Wellenbecken gibt es natürlich auch im Park. Der weiße Sandstrand hat eine Größe von 7.400 m² und ist mit Liegen und Sonnenschirmen ausgestattet.

Auch für Kinder gibt es mehrere Attraktionen, wie z.B. eine Spielburg mit Wasserrutschen.

Aquatica ist einer der neueren Freizeitparks in Orlando und hat pro Jahr mehr als eine Million Besucher.

Der letzte Orlando Freizeitpark den ich dir in diesem Artikel vorstellen möchte ist Discovery Cove und gehört ebenfalls zu Sea World.

Discovery Cove

"<yoastmark

Discovery Cove gehört ebenfalls zur Sea World Gruppe und ist einer tropischen Insel nachempfunden.

Zu den Hauptattraktionen gehören ein Delfinbecken, in dem du mit Delfinen schwimmen kannst und ein künstlich nachgebildetes Korallenriff zum Schnorcheln mit Rochen und anderen tropischen Fischen.

Außerdem gibt es ein Freiluftgehege mit Tukanen, Papageien und anderen exotischen Vögeln. Du kannst dich in einem tropischen Fluss treiben lassen, der durch das Freiluftgehege führt.

Im Discovery Cove hast du viel Zeit, um dich zu entspannen, als wärst du am Meer. Hier gibt es keine Wasserrutschen oder Adrenalin-Attraktionen.

Ein Besuch dieses Freizeitparks eignet sich also besonders für einen ruhigen Tag in Orlando, nach all dem Freizeitpark-Trubel.

Günstige Tickets für deinen Freizeitparkbesuch in Orlando

Oben habe ich dir ja schon die jeweiligen Tickets für die Freizeitparks in Orlando verlinkt. Hier bekommst du noch mal eine Übersicht über die Ticketoptionen.

Ich empfehle dir, dein Ticket schon vor deinem Besuch in Orlando, im Internet zu kaufen. So sparst du dir Wartezeiten an der Kasse und meist sind die Online Tickets, wenn du sie im Voraus buchst auch günstiger als am Tag deines Besuchs an der Kasse.

Wenn du mehrere Parks besuchen möchtest, ist die beste Option ein Kombiticket für verschiedene Freizeitarks. Leider funktioniert die Kombination aber nicht mit den Disney Parks, sondern nur mit Universal Studios und den Sea World Parks, sowie Busch Gardens.

Hier findest du die Kombiticket-Option.*

Tickets für die Disney Parks und alle anderen Optionen für die anderen Freizeitparks findest du hier.

Walt Disney World Resort Tickets

Für das Walt Disney World Resort gibt es drei verschiedene Ticket-Arten. Ein Base-Ticket, welches den Besuch eines Parks beinhaltet, das Park Hopper Ticket für mehrere Parks pro Tag und das Park Hopper Plus Ticket für mehrere Parks pro Tag + Wasserparks und Golfplätze.

Außerdem kannst du dann auch auswählen, wie viele Tage du in den Disney-Parks verbringen möchtest.

Hier findest du sämtliche Ticket-Optionen für das Walt Disney World Resort.*

Busch Gardens Tickets

Für Busch Gardens gibt es entweder ein normales Tagesticket,  oder mehrere Optionen in Kombination mit Sea World und Aquatica.

Hier kannst du dein Busch Gardens Ticket online im Voraus kaufen.*

Universal Orlando Resort Tickets

Selbstverständlich kannst du die Universal Orlando Resort Freizeitparks auch miteinander kombinieren. Es gibt z.B. ein Ticket, mit dem du zwei verschiedene Parks an einem Tag besuchen kannst, oder du teilst es auf 2 oder 3 Tage auf.

Hier findest du alle Universal Orlando Resort Ticket Optionen.*

Sea World Orlando Tickets

Die Tickets für Sea World lassen sich ebenfalls mit den Tickets von Busch Gardens und Aquatica kombinieren.

Alle Sea World Ticket Optionen kannst du hier sehen.*

Fast Passes für kürzere Wartezeiten

Natürlich gibt es wie in jedem Freizeitpark auch in Orlando teilweise sehr lange Wartezeiten an den Attraktionen.

Die meisten Parks bieten aber ein Fast Pass System an, mit dem du die Wartezeit verkürzen, oder die Warteschlange sogar ganz überspringen kannst.

Ich hatte einen solchen Pass in Busch Gardens und habe mir dadurch einige Stunden Warten gespart. Besonders während der Hauptsaison empfehle ich dir so einen Pass.

Wenn du viele Achterbahnen oder Attraktionen an einem Tag machen möchtest, dann lohnt es sich in den meisten Fällen.

Natürlich haben die Tickets auch ihren Preis und du musst selber abwägen, ob es sich für dich lohnt, dafür ins Portemonnaie zu greifen.

In den Disney Parks ist der Fast Pass bereits im Eintrittspreis mit inkludiert. Hier gibt es eine kleine Anleitung, wie man den Fast Pass benutzt.

Für Busch Gardens kannst du ein sogenanntes Quick Queue Ticket kaufen*, welches sich bei meinem Besuch auf jeden Fall gelohnt hat. Am Wochenende und in Ferienzeiten macht es sicherlich Sinn. An weniger besuchten Tagen

In den Universal Studios heißt der Pass „Universal Express™ Pass“. Hier findest du weitere Infos dazu.

Auch für Sea World gibt es ein Quick Queue Ticket, welches du hier kaufen kannst.*

Tipps zur Unterkunft in Orlando

Bei deiner Freizeitpark-Tour in Orlando musst du natürlich auch irgendwo übernachten. In Orlando gibt es unzählige Hotels und ich kann dir hier nicht alle vorstellen, aber ich verlinke dir hier einen Deals-Finder, mit dem du aktuelle Hotel-Angebote in Orlando suchen kannst.

Wenn du keinen Mietwagen hast, gibt es hier einen Shuttle Service*, der dich zu den Freizeitparks in Orlando bringt. Den Shuttle, den ich von Orlando nach Tampa zu Busch Gardens genommen habe, findest du unter diesem Link.*

Möchtest du das volle Freizeitpark-Erlebnis haben, dann ist es natürlich cool, z.B. in einem der Disney-Hotels zu übernachten. Die Übernachtunspreise dort sind aber natürlich sehr teuer.

Ich habe damals im Red Roof Inn am International Drive übernachtet. Das war jetzt nicht das Top-Hotel, aber für eine Übernachtung hat es gereicht und es hatte auch einen Pool. Hier kannst du nach weiteren passenden Hotels suchen.



Booking.com

Das war meine große Übersicht über die besten Orlando Freizeitparks. Warst du schon mal in Orlando? Welche Parks hast du dort besucht? Hinterlasse mir doch einen Kommentar unter dem Artikel.

Dein Jan

Über den Autor

Ich bin Jan, lebe in Mexiko und liebe es, neue Dinge auszuprobieren. Meine Bucketlist ist voll und das Leben ist kurz. Ich schreibe auf lebegeil über die besten Freizeitaktivitäten, die extremsten Erlebnisse und die coolsten Erlebnisgeschenke.

Hinterlasse eine Antwort