HOUSE of TALES Berlin – Der Henker | Escape Room Erlebnistest + Gewinnspiel

11

Meine lebegeil Erlebnistester waren ja schon mal bei HOUSE of TALES a Checkpoint Charlie in Berlin Mitte zu Besuch und haben den Raum Illuminati gespielt. Heute bin ich wieder dort und ich spiele gemeinsam mit Mel und Felix den gruseligen Raum „Der Henker“.

Außerdem verlose ich ein Freispiel für eine beliebige Mission bei HOUSE of TALES. Schau einfach unten im Beitrag wie das Ganze funktioniert.

Anzeige

Du und dein Team erwacht in der Gewalt dunkler Mächte – gefesselt an Händen und Füßen lässt euch der Wärter in einem unterirdischen Verließ zurück, um den Henker zu rufen. In einer Stunde beginnt das uralte Ritual einer geheimen Bruderschaft, das seit jeher Menschenopfer fordert. Befreit euch aus dem Kerker, bevor einer von euch das nächste Opfer wird. Jede verstrichene Sekunde bringt euch dem Ende näher.

Es geht spannend los, denn wir werden einzeln mit verbundenen Augen in den Raum geführt und in einen Kerker eingesperrt. Felix ist sogar an den Füßen gefesselt. So ist erst mal kein Entkommen. Es herrscht fast komplette Dunkelheit und so müssen wir uns erst mal auf unseren Tastsinn verlassen. Wie wir uns befreien, das verrate ich natürlich nicht.

House of Tales Berlin der Henker

Man merkt, dass bei HOUSE of TALES absolute Escape Game Liebhaber am Werk waren, denn hier sind alle Rätsel mit viel Liebe zum Detail entwickelt worden. Obwohl das Spiel, welches aus mehreren Räumen relativ klein ist, sind auf diesem engen Raum eine Menge spannender Rätsel untergebracht.

Hier kommt man mit sturem Code-Knacken und Zahlenkombinationen nicht weiter. Ein paar rostige alte Schlüssel müssen wir schon benutzen, aber Zahlenschlösser werden natürlich beim Mittelalter-Thema nicht benutzt.

Alles ist sehr aufwändig gestaltet und man fühlt sich tatsächlich wie in einem mittelalterlichen Gebäude. Auch die Lichteffekte, der Sound und die gesamte Atmosphäre sind toll umgesetzt, um die nötige Spannung zu vermitteln.

Die Rätsel sind super in das Mittelalterthema eingefügt und man findet hier kaum irgendwelche Rätsel, die man schon vorher bei einem anderen Escape Room gesehen hat.

Da wir schon viele Escape Rooms gespielt haben, lösen wir die Aufgaben ziemlich schnell und benötigen nur wenige Hinweise. Insgesamt brauchen wir ca. 50 Minuten, um den Henker zu überlisten und uns aus der Gefangenschaft zu befreien. 50 Minuten voll mit spannenden Rätseln und auch sehr viel Gruselfaktor.

House of Tales Berlin Team

Weitere Räume bei HOUSE of TALES sind „Illuminati“, „Kowloon – Walled City“, „Das Geheimnis der Pharaonen“ und „Die Mönche“.

Gewinnspiel – Gewinne ein Freispiel bei HOUSE of TALES

Jetzt wo ich bestimmt bei dir die Lust geweckt habe, auch mal einen Raum bei HOUSE of TALES zu spielen, habe ich noch ein Gewinnspiel für dich. Folge mir auf Instagram und kommentiere dann einfach hier unter diesem Blogartikel und sage mir, welchen Raum du bei HOUSE of TALES gerne spielen möchtest.

Unter allen Kommentaren verlose ich einen Gutschein für HOUSE of TALES für vier Personen. Hier findest du die Teilnahmebedingungen.

Anzeige

Über den Autor

Ich bin Jan, lebe in Mexiko und liebe es, neue Dinge auszuprobieren. Meine Bucketlist ist voll und das Leben ist kurz. Ich schreibe auf lebegeil über die besten Freizeitaktivitäten, die extremsten Erlebnisse und die coolsten Erlebnisgeschenke.

11 Kommentare

  1. Am Liebsten würden wir alle Räume spielen, denn nach Illuminati sind wir große Fans. Vermutlich wird es als nächstes „Das Geheimnis der Pharaonen“

  2. Gandalf Bartholomäus am

    Wir würden noch wahnsinnig gern dem Illuminati-Zirkel beitreten, nachdem wir schon alle anderen Missionen im House of Tales gespielt haben :)

  3. Jule Drechsler am

    Hallo liebe lebegeil-Erlebnistester,

    wir nehmen ebenso an Eurem tollem Gewinnspiel teil und würden uns riesig freuen, den Raum „Der Henker“ einmal durchzuspielen!
    Vielleicht schlagen wir Eure Zeit ja sogar! :P

    Liebe Grüße von Jule, Jenny, Markus und Thomas :)

Antworten