Sportwagen selber fahren – 12 mega Angebote, um dir dein Traumauto zu mieten


12. DeLorean

Rundfahrt durch Dresden mit dem Sportwagen DeLorean

Der De Lorean ist genau das richtige Fahrzeug, um den Glamour von Hollywood mit einer abenteuerlichen Zeitreise zu verbinden. Von Dresden aus geht es direkt in die 1980er Jahre, das Jahrzehnt, in dem der DeLorean entwickelt wurde und durch die „Zurück in die Zukunft“-Trilogie cineastischen Kultstatus erlangte.

Es geht bei diesem Super-Sportwagen deshalb gar nicht um Geschwindigkeit, sondern darum, bei deiner Sightseeing-Tour entlang der Elbe möglichst viel Aufmerksamkeit zu erregen. Die futuristischen Flügeltüren ziehen jeden Motorsport-Fan in seinen Bann, für Erinnerungsfotos ist allerdings später noch genügend Zeit, wenn du zum festgelegten Zeitpunkt via Flux-Kompensator ins 21. Jahrhundert zurückkehrst.

Daten DeLorean:

  • Motor: V6-Aggregat
  • Hubraum: 2.849 ccm
  • Leistung: 132 PS
  • Topspeed: Über-Lichtgeschwindigkeit
  • 0-100 km/h: unbekannt

Aus Sicherheitsgründen, damit du nicht in einer anderen Zeit landest, darfst du den DeLorean nicht selbst fahren. Hinter das Lenkrad kommst du zwar schon ab 16 Jahren, allerdings nur zum Probesitzen. Ein ortskundiger Fahrer zeigt dir anschließend die schönsten Orte entlang der Elbe aus futuristischer Perspektive, Wissenswertes zum Fahrzeug und Erinnerungsfotos sind natürlich inklusive.

Weitere Informationen zur Fahrt mit dem genialen DeLorean gibt es hier.*

Was du sonst noch wissen solltest, wenn du einen Sportwagen mieten möchtest

Wo kann ich in Deutschland einen Sportwagen selber fahren oder mieten?

Du kannst im Grunde in ganz Deutschland einen Sportwagen selber fahren oder mieten. Nur bei speziellen Wünschen wird es schwierig, ein geeignetes Fahrzeug zu finden. Einen Mercedes oder Audi mit ordentlich Power findest du sicherlich in deiner Nähe; bei Porsche, Ferrari oder Lamborghini wird es schon deutlich schwieriger und du musst eventuell eine längere Anreise einplanen. Von den vorgestellten Fahrzeugen ist der DeLorean nur in Dresden, der Tesla nur in Köln und der Nissan nur in Rosenheim verfügbar. Hast du keine eindeutigen Präferenzen, findest du allerdings fast überall was.

Welche Voraussetzungen muss ich beim Sportwagen mieten persönlich erfüllen?

Ohne einen Führerschein wird es leider nichts mit Sportwagen selber fahren. In vielen Fällen musst du zusätzlich einen deutschen Personalausweis vorlegen und das 21. Lebensjahr vollendet haben, manche Anbieter bestehen sogar auf eine noch größere Lebenserfahrung oder Fahrpraxis. Von manchen Angeboten sind Menschen über 70 Jahre ausgeschlossen.
Eine gute physische Konstiution wird vorausgesetzt, Übergewicht oder eine Körpergröße jenseits von 1,95m können ein Ausschlusskriterium sein. Die Veranstalter weisen auch immer wieder auf passende Kleidung hin, diese sollte möglichst bequem und die Schuhe zum Autofahren geeignet sein.

Was kostet es einen Sportwagen selber zu fahren oder zu mieten?

Das ist von mehreren Faktoren abhängig. Grundsätzlich wirken sich Leistung, Attraktivität und Seltenheit eines Fahrzeuges unmittelbar auf den Preis aus, gleichzeitig kommt es natürlich darauf an, welcher Zeitrahmen vorgesehen ist. Willst du das Fahrzeug nur eine Stunde nutzen, beginnen die Angebote bei 149,90 Euro, für 60 Minuten McLaren oder Mercedes SLS AMG musst du allerdings fast 300,- Euro hinblättern. Den gleichen Preis bezahlst du, wenn du Porsche Carrera, Audi RS 6 oder Nissan GT-R für einen ganzen Tag mietest, allerdings ist Sportwagen mieten über Nacht mit der Zahlung hoher Kautionen verbunden. Eine Alternative wäre die Anmietung von Tesla (149,90 Euro) oder Ford Mustang (179,90 Euro), mit denen du zumindest 3 beziehungsweise 4 Stunden unterwegs sein kannst.

Worauf muss ich beim Sportwagen mieten sonst noch achten?

Es ist wichtig, sich die Konditionen genau durchzulesen, wenn du einen Sportwagen selber fahren möchtest. Der Endpreis ist meistens nicht alles, was dir an Kosten auferlegt wird, häufig kommen Kaution, Versicherung, Benzinkosten, Kilometerzahl und andere Dinge noch hinzu.
Die Kaution bekommst du, soweit kein Schaden verursacht wird, hinterher wieder, bei Versicherungen musst du auf die Zahlungsmodalitäten und die Höhe der Selbstbeteiligung achten. Genau aufpassen musst du auch bei Treibstoff und Kilometerpauschale. Es könnte sein, dass das verbrauchte Benzin separat abgerechnet wird, zudem gibt es große Unterschiede bei der inkludierten Kilometerzahl, sodass auch hier zusätzliche Kosten entstehen können.

Das könnte dich auch interessieren

Kommentar hinterlassen

*Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.